Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Lalux Ladies Cup“ im Basketball: Etzella verteidigt den Titel ohne Probleme
Lufthoheit: Colleen Planeta (l., Etzella) und Samantha Guastella (r.) dominierten die Rebounds, hier gegen Catherine Max (Résidence).

„Lalux Ladies Cup“ im Basketball: Etzella verteidigt den Titel ohne Probleme

Foto: Ben Majerus
Lufthoheit: Colleen Planeta (l., Etzella) und Samantha Guastella (r.) dominierten die Rebounds, hier gegen Catherine Max (Résidence).
Sport 12.03.2016

„Lalux Ladies Cup“ im Basketball: Etzella verteidigt den Titel ohne Probleme

Tom RUEDELL
Tom RUEDELL
Mühelos konnten sich die Ettelbrücker Basketballfrauen am Samstagnachmittag im Finale des „Lalux Ladies Cup“ gegen Résidence durchsetzen. Am Ende stand ein deutliches 74:44.

(LaB) - In einer einseitigen Begegnung setzte sich Titelverteidiger Etzella verdient mit 74:44 gegen Résidence durch. Dem Vertreter aus der Nationale 2 fehlte vor allem offensiv die Durchschlagskraft, so konnten die Spielerinnen von Coach Arnaud Stirn insgesamt nur 34 Punkte markieren. Ventress markierte mit 18 Zählern die Hälfte aller Punkte von Walferdingen.

Etzella dagegen zeigte eine überragende Leistung, sie spielten von Beginn an hochkonzentriert und nahmen ihren Gegner über die gesamte Spieldauer sehr ernst. Überragend bei Etzella waren Guastella (22 Punkte, 17 Rebounds) und Planeta (24 Punkte, 12 Rebounds). Sie dominierten den Rebound nach Belieben und konnten sich auch im Angriff immer wieder behaupten. Insgesamt ging das Reboundduell mit 57:36 überdeutlich an Ettelbrück. Bei Résidence dagegen war die neue US-Amerikanerin Prince ein Totalausfall, ihr gelangen nur vier Punkte.

Etzella brauchte nur gut ein Viertel um den 10-Punkterückstand wettzumachen. Die Walferdinger Spielerinnen wirkten nervös und hatten von Beginn an Probleme Akzente im Angriff zu setzen. Im zweiten Spielabschnitt zog Etzella erstmals davon (35:22), doch unter dem Impuls von Ventress konnte Résidence den Rückstand bis zur Halbzeit bis auf fünf Punkte verkürzen (32:37).

Nach dem Seitenwechsel trafen Guastella und Petrova drei Distanzwürfe binnen weniger Minuten, der Vorsprung kletterte schnell auf über 20 Punkte und damit war die Entscheidung gefallen. Im Schlussabschnitt bekamen auf beiden Seiten die Einwechselspielerinnen noch etwas Spielzeit, und nach der Schlusssirene konnte im Ettelbrücker Lager auch offiziell gefeiert werden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Pokalfinale: Etzella tritt gegen Amicale an
Das Traumfinale ist perfekt: Etzella und Amicale kämpfen am 17. März um den Pokaltitel. Résidence konnte im Halbfinale nur während einer Hälfte mit den Ettelbrückern mithalten.
William "Billy" McNutt (Etzella Ettelbrueck - 12) am Ball gegen Vincent Terrence Bailey (Residence Walferdingen - 13) 
/ Basketball, Loterie Nationale Coupe de Luxembourg, Pokal, Saison 2017-2018, Halbfinale / 
28.01.2018 /
Etzella Ettelbrück - Residence Walferdingen / 
Coque - Gymnase, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus