Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kordall Steelers: Giberti neuer Coach
Sport 24.04.2018 Aus unserem online-Archiv

Kordall Steelers: Giberti neuer Coach

Philippe Giberti ist in Luxemburg kein Unbekannter in der Basketballszene.

Kordall Steelers: Giberti neuer Coach

Philippe Giberti ist in Luxemburg kein Unbekannter in der Basketballszene.
Foto: Christian Kemp
Sport 24.04.2018 Aus unserem online-Archiv

Kordall Steelers: Giberti neuer Coach

David THINNES
David THINNES
Der Aufsteiger in die Total League, Kordall Steelers, hat einen neuen Trainer für die kommende Saison gefunden: Philippe Giberti übernimmt den Posten von Paul Missavage.

Die Kordal Steelers haben mit dem Aufstieg in die Total League den größten Erfolg ihrer Vereinsgeschichte gefeiert. Im kommenden Jahr wird der Fusionsclub dann von Philippe Giberti trainiert. Der Belgier übernimmt den Posten von Paul Missavage, der erst vor dieser Saison zum Verein kam und ihn in die Total League geführt hat.

Giberti war von 2007 bis 2009 Männercoach von Sparta Bartringen, wurde 2008 mit dem Club Meister und übernahm das Männerteam dann wieder von 2015 bis 2017. Er trainierte zuletzt die Nachwuchsteams der Sparta.

Die Steelers haben außerdem den Vertrag mit ihrem US-Amerikaner Antunio Bivins verlängert.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Kordall Steelers spielen in der kommenden Saison in der Total League. Der Fusionsverein möchte sich im Oberhaus etablieren und sich endlich einen Namen machen.
Sascha Muepu hat mit Kordall den Aufstieg geschafft.
Neuer Modus im nationalen Basketball
Derzeit diskutieren die Verantwortlichen der Basketball-Clubs über einen neuen Spielmodus. Statt zehn sollen künftig zwölf Teams in der Total League agieren.
In Zukunft gehen möglicherweise zwölf Teams in der Total League auf Korbjagd.
Nachdem Sparta Bartringen den Einzug in die Titelgruppe der Total League im Basketball verpasst hat, hat sich der Verein nun von Trainer Bob Adam getrennt.
Bob Adam muss Sparta Bartringen nach dem Verpassen der Titelgruppe verlassen.