Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kommentar zur BGL Ligue: Falsche Verlockung
Kommentar Sport 08.07.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kommentar zur BGL Ligue: Falsche Verlockung

Viele Clubs möchten sich mit den großen Vereinen messen, darunter leidet aber das Niveau.

Kommentar zur BGL Ligue: Falsche Verlockung

Viele Clubs möchten sich mit den großen Vereinen messen, darunter leidet aber das Niveau.
Foto: Ben Majerus
Kommentar Sport 08.07.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kommentar zur BGL Ligue: Falsche Verlockung

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Die BGL Ligue wird nach dem Referendum größer. Doch in der besten Fußballliga des Landes ist kein Platz für 16 Mannschaften.

In der BGL Ligue und der Ehrenpromotion spielen nach der Aufstockung dauerhaft jeweils 16 Mannschaften. Mit der Vergrößerung der BGL Ligue und der Ehrenpromotion geht aber keine Verbesserung einher.

Zwar können sich jetzt mehr Vereinspräsidenten damit rühmen, mit ihren Clubs in einer der beiden besten Ligen anzutreten, diese werden durch die Aufstockungen jedoch unattraktiver. 

Eigentlich waren 14 Mannschaften in der BGL Ligue bereits zu viel ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fußball: Zufriedenheit nach dem Referendum
Das Referendum des nationalen Fußballverbandes ist deutlich ausgefallen. Sowohl FLF-Präsident Paul Philipp als auch LFL-Präsidentin Karine Reuter freuen sich, dass endlich Gewissheit herrscht.
Fussball  Europa League zwischen der AS La Jeunesse Esch und Tobol Kostanay in Esch am 10.07.2019 FLF Praesident Paul PHILIPP
BGL Ligue dauerhaft mit 16 Teams
Die Corona-Krise hat längerfristige Auswirkungen auf den Luxemburger Fußball. Die ersten beiden Ligen werden nicht nur übergangsweise aufgestockt.
Ball der LFL, Letzebuerger Football Ligue, Spielball, Fussball
/ Fussball BGL Ligue Luxemburg, 2. Spieltag, Saison 2018-2019 / 11.08.2018 /
Union Titus Petingen - US Hostert / 
Petange, Stade Municipal /
Foto: Ben Majerus