Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kommentar zum Tennis: Ende der Langeweile
Kommentar Sport 14.09.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kommentar zum Tennis: Ende der Langeweile

Die Spielergeneration um den Österreicher Dominic Thiem sorgt für neue Spannung im Tennis.

Kommentar zum Tennis: Ende der Langeweile

Die Spielergeneration um den Österreicher Dominic Thiem sorgt für neue Spannung im Tennis.
Foto: AFP
Kommentar Sport 14.09.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kommentar zum Tennis: Ende der Langeweile

Jan MORAWSKI
Jan MORAWSKI
Ohne Roger Federer, Rafael Nadal und Novak Djokovic sind die US Open nicht weniger wert. Das Fehlen der Seriensieger tut dem Grand-Slam-Turnier gut.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Kommentar zum Tennis: Ende der Langeweile“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Um 17 Uhr Luxemburger Zeit werden bei den US Open in New York die ersten Punkte im Hauptfeld des vierten Grand Slams gespielt. Die Luxemburger Hoffnungen ruhen bei dem Turnier mit dem ganz besonderen Charme ausschließlich auf den Schultern von Gilles Muller.
Im Arthur Ashe Stadium fand schon so manch legendäre Partie statt.