Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kommentar zum Basketballverband: Von nichts gewusst
Sport 2 Min. 27.11.2015
Exklusiv für Abonnenten

Kommentar zum Basketballverband: Von nichts gewusst

Franck Mériguet möchte sich auf seine Aufgaben mit Basket Esch konzentrieren.

Kommentar zum Basketballverband: Von nichts gewusst

Franck Mériguet möchte sich auf seine Aufgaben mit Basket Esch konzentrieren.
Foto: Christian Kemp
Sport 2 Min. 27.11.2015
Exklusiv für Abonnenten

Kommentar zum Basketballverband: Von nichts gewusst

FLBB-Präsident Henri Pleimling erfährt über die Presse vom Rücktritt Franck Mériguets. "Eine äußerst unglückliche Affäre", schreibt LW-Redakteur Bob Hemmen in seinem Kommentar.

Von Bob Hemmen

Wer kennt es nicht? Sie erwachen an einem Freitagmorgen, mit den Gedanken bereits im Wochenende und mit einem Auge aufs Smartphone blickend, dann erfahren Sie von Freunden und Bekannten, dass einer Ihrer wichtigsten Arbeitnehmer gekündigt hat. Kommt Ihnen nicht bekannt vor? Dann sind Sie vermutlich nicht FLBB-Präsident Henri Pleimling, dem es drei Tage nach der Pressekonferenz seines Verbandes wohl so erging.

Sicherlich, die "Fédération luxembourgeoise de basketball" verfügt nicht über professionelle Strukturen und ist daher mit dem "normalen" Arbeitgeber nicht vergleichbar, Feingefühl und Anstand sind jedoch keine Punkte eines Arbeitsvertrags, sondern moralische Ansprüche die im Miteinander den Grundstein legen sollten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Basketball: Mériguet hört wohl als Nationaltrainer auf
Nach zwei Jahren als Trainer der Basketball-Nationalmannschaft hat sich Franck Mériguet offenbar dazu entschieden, das Amt niederzulegen. Der Trainer von Basket Esch möchte sich voll auf die Aufgaben mit seinem Club konzentrieren.
Franck Mériguet hatte Probleme mit der Doppelbelastung.
Basketball: Jablonowski wechselt in die USA
Das wohl größte Luxemburger Basketball-Talent wird im kommenden Jahr in den USA für die Virginia Cavaliers auflaufen. Amicale-Akteurin Lisa Jablonowski wagt nach der aktuellen Saison den Sprung an die amerikanische Universität.
Bei den Spielen der kleinen europäischen Staaten übernahm Lisa Jablonowski (r.) eine wichtige Rolle.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.