Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kommentar: Grob fahrlässig
Kommentar Sport 13.03.2020
Exklusiv für Abonnenten

Kommentar: Grob fahrlässig

Die Erfahrung von Doppel-Spezialisten wie Mike Vallenthini (l., hier neben Robert Mann) wäre für die jungen Spieler extrem wertvoll.

Kommentar: Grob fahrlässig

Die Erfahrung von Doppel-Spezialisten wie Mike Vallenthini (l., hier neben Robert Mann) wäre für die jungen Spieler extrem wertvoll.
Foto: Sven Heise
Kommentar Sport 13.03.2020
Exklusiv für Abonnenten

Kommentar: Grob fahrlässig

Jan MORAWSKI
Jan MORAWSKI
Der Badmintonverband vergrault auf dem Weg zur Professionalisierung etliche ehemalige Leistungsträger. Dabei hätte die Feluba die erfahrenen Spieler gut gebrauchen können.

Es ist schon fast ein luxemburgisches Dilemma: Ein kleiner Verband aus einem kleinen Land will hoch hinaus. Doch um welchen Preis? Bei der Feluba hat man sich für die radikale Methode entschieden.

Für den einen Olympiateilnehmer in acht Jahren bleiben etliche Spieler auf der Strecke, für die eine Profilaufbahn nicht infrage kommt. Das ist grob fahrlässig.

Das Wichtigste in einem Verband, der ohnehin um jedes Mitglied kämpfen muss, ist das familiäre Umfeld ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Badminton: Kampf um Kompromisse
Mehr als zwölf Kaderspieler haben die Feluba in den vergangenen drei Jahren verlassen. Der Streit um Sportdirektor Frédéric Mawet entzweit den Verband.
Volants / Foto: Stéphane Guillaume
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.