Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Knapper Sieg für Berchem, Red Boys verlieren
Berchems Marko Stupar durfte sich über einen knappen Erfolg freuen.

Knapper Sieg für Berchem, Red Boys verlieren

Foto: Michel Dell'Aiera
Berchems Marko Stupar durfte sich über einen knappen Erfolg freuen.
Sport 05.12.2018

Knapper Sieg für Berchem, Red Boys verlieren

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Die Red Boys haben das Spitzenduell der Handballmeisterschaft gegen Käerjeng verloren. Spannende 60 Minuten erlebten die Zuschauer zwischen Berchem und Düdelingen.

Nächster Schlag für die Red Boys: Am zehnten Spieltag der Nationaldivision im Handball mussten die Differdinger eine 30:36-Niederlage gegen Käerjeng hinnehmen - nur wenige Tage, nachdem sie im Pokal-Viertelfinale ausgeschieden waren.

Mitte der ersten Hälfte zogen die Käerjenger davon und machten aus einem 6:6 eine 16:11-Führung. Das Heimteam war zwar bemüht, lag aber zwischenzeitlich schon mit neun Toren in Rückstand und schaffte es schließlich nicht mehr, diesen aufzuholen.

Knapper ging es zwischen Berchem und Düdelingen zu, schlussendlich behauptete sich das Lokalteam knapp mit 24:23. Weyer warf knapp zwei Minuten vor Schluss den entscheidenden Treffer in einer Partie, die von Anfang bis Ende ausgeglichen war.

Schifflingen setzte sich mit 37:22 gegen Petingen durch.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Handball: Lehrstunde in der Slowakei
Nach dem bitteren Unentschieden gegen Finnland kommen Luxemburgs Handballer in der Slowakei unter die Räder. Die Hausherren stellen die Weichen früh.
Tommy Wirtz erzielte am Sonntag lediglich zwei Treffer.
Handball: Red Boys lassen gegen Berchem nichts anbrennen
Die Red Boys stehen im Halbfinale der „Loterie Nationale Coupe de Luxembourg“. Gegen Berchem setzte sich das Team aus Differdingen in der Runde der letzten Acht verdient mit 25:21 durch. Fast über die gesamte Spielzeit lag die Heimmannschaft in Führung und ließ sich in der ersten Halbzeit auch von mehreren Unterzahlspielen nicht aus der Bahn werfen. Mit 15:13 wurden die Seiten gewechselt.
Ben Weyer (Berchem) vor Daniel Scheid  (Red Boys).