Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Klarheit schaffen
Leitartikel Sport 2 Min. 22.03.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Klarheit schaffen

Leitartikel Sport 2 Min. 22.03.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Klarheit schaffen

Kevin ZENDER
Kevin ZENDER
Ryan Johansson muss sich entscheiden, für welches Land er spielen will.

Es gibt immer mehr junge Fußballer im Multikulti-Staat Luxemburg, die vor die Wahl gestellt werden, für welche A-Nationalmannschaft sie spielen wollen. Manche entscheiden sich für Luxemburg und andere gegen eine Karriere im FLF-Trikot.

Auch bei Ryan Johansson stellt sich bald die Frage, ob er in Zukunft den Roude Léiw auf der Brust tragen wird oder nicht ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ryan Johansson hat den schwedischen Pass
Nachdem sich Fußballprofi Ryan Johansson vor ein paar Monaten für Schweden entschieden hat, hat er nun auch den Pass erhalten und wird für das Nationalteam auflaufen.
Ryan Johansson (Luxemburg - 14) / Fussball Europameisterschaft U21 Qualifikation 2018-2019 / 16.10.2018 / Luxemburg - Bulgarien U21 / Stade Jos Haupert Niederkorn / Foto: Yann Hellers
Rugby in Luxemburg: Mit Kraft und Köpfchen
Der ehemalige Exotensport Rugby erfreut sich auch in Luxemburg zunehmend an Interesse. Erst diese Woche nahm der luxemburgische Rugbyverband offiziell einen fünften Club auf - die Rugby Eagles Luxemburg in Kopstal.
Johansson will nichts überstürzen
Für welche A-Nationalmannschaft wird Ryan Johansson auflaufen? Noch ist keine Entscheidung gefallen. Luc Holtz hat mit dem 17-Jährigen gesprochen.
Ryan Johansson kann sich vorstellen im November die U19-EM-Qualifikation mit Luxemburg zu bestreiten.
Referendum 2015: Integration durch Sport
Sicherer Rückhalt im Fußballtor, Vorbild im Tischtennis, Leistungsträger im Volleyball: Sportler mit ausländischen Wurzeln spielen in einigen Luxemburger Nationalmannschaften zum Teil wichtige Rollen.
Ni Xia Lian (l.) agierte bei den JPEE mit Sarah de Nutte im Doppel.