Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Klarheit schaffen
Leitartikel Sport 2 Min. 22.03.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Klarheit schaffen

Leitartikel Sport 2 Min. 22.03.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Klarheit schaffen

Kevin ZENDER
Kevin ZENDER
Ryan Johansson muss sich entscheiden, für welches Land er spielen will.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Klarheit schaffen“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Klarheit schaffen“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nachdem sich Fußballprofi Ryan Johansson vor ein paar Monaten für Schweden entschieden hat, hat er nun auch den Pass erhalten und wird für das Nationalteam auflaufen.
Ryan Johansson (Luxemburg - 14) / Fussball Europameisterschaft U21 Qualifikation 2018-2019 / 16.10.2018 / Luxemburg - Bulgarien U21 / Stade Jos Haupert Niederkorn / Foto: Yann Hellers
Der ehemalige Exotensport Rugby erfreut sich auch in Luxemburg zunehmend an Interesse. Erst diese Woche nahm der luxemburgische Rugbyverband offiziell einen fünften Club auf - die Rugby Eagles Luxemburg in Kopstal.
Für welche A-Nationalmannschaft wird Ryan Johansson auflaufen? Noch ist keine Entscheidung gefallen. Luc Holtz hat mit dem 17-Jährigen gesprochen.
Ryan Johansson kann sich vorstellen im November die U19-EM-Qualifikation mit Luxemburg zu bestreiten.
Reisen mit der Nationalmannschaft
Das Luxemburger Nationalteam ist nach dem Testspiel in Lettland weiterhin im Osten Europas unterwegs. Wir beschreiben ihnen von A bis Z, was die FLF-Auswahl in Lettland und Bulgarien erwartete.
Die Devise der Bulgaren vor dem Eingang des Stadions ist recht klar.
Sicherer Rückhalt im Fußballtor, Vorbild im Tischtennis, Leistungsträger im Volleyball: Sportler mit ausländischen Wurzeln spielen in einigen Luxemburger Nationalmannschaften zum Teil wichtige Rollen.
Ni Xia Lian (l.) agierte bei den JPEE mit Sarah de Nutte im Doppel.