Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Junges FLR-Team zahlt Lehrgeld
Sport 19.10.2019

Junges FLR-Team zahlt Lehrgeld

Kapitän Romain Kimmel und seine Mannschaftskollegen standen gegen Tschechien auf verlorenem Posten.

Junges FLR-Team zahlt Lehrgeld

Kapitän Romain Kimmel und seine Mannschaftskollegen standen gegen Tschechien auf verlorenem Posten.
Foto: Christian Kemp
Sport 19.10.2019

Junges FLR-Team zahlt Lehrgeld

Paul JAAQUES
Paul JAAQUES
Luxemburgs Rugby-Nationalmannschaft hat ihr erstes EM-Spiel in der Conference 1 Nord deutlich mit 7:36 gegen den Gruppenfavoriten Tschechien verloren.

Für die Rugby-Nationalmannschaft war die Auftakthürde in der ersten Begegnung der Europameisterschaft in der Conference 1 Nord zu hoch. Im Stade Josy Barthel mussten sich die Schützlinge von Nationaltrainer Jonathan Flynn Tschechien deutlich mit 7:36 geschlagen geben. 

Den Gegner aus Tschechien hatten die Verbandsverantwortlichen bereits im Vorfeld der Begegnung als unüberwindbare Hürde für das FLR-Team ausgemacht. ,,Wir haben gegen Tschechien nichts zu verlieren und setzen uns nicht unnötig unter Druck. Die erforderlichen Punkte zum Klassenerhalt müssen wir im kommenden Frühjahr gegen Lettland und Ungarn einfahren", schraubte beispielsweise Verbandspräsident Steve Karier die Erwartungen vor dem Anpfiff nicht allzu hoch. Das Geschehen auf dem Spielfeld nahm dann auch den befürchteten Verlauf. 

In der ersten Spielhälfte markierten die Gäste vier Versuche und zur Pause führte der Favorit mit 24:0. Nach dem Seitenwechsel versuchte das FLR-Aufgebot mit viel Einsatzwillen eine Resultatsverbesserung herbeizuführen. Die Luxemburger markierten dann auch durch Cendre den ersehnten Versuch mit folgender Erhöhung von Browne. Ansonsten kontrollierte der Gegner auch im zweiten Abschnitt des Spielgeschehen. Nach 80 Minuten stand es 36:7 für Tschechien. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.