Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Jungels hofft auf negativen zweiten Test
Sport 29.06.2022
Corona

Jungels hofft auf negativen zweiten Test

Bob Jungels muss hoffen, dass der Test am Donnerstagmorgen negativ ausfällt.
Corona

Jungels hofft auf negativen zweiten Test

Bob Jungels muss hoffen, dass der Test am Donnerstagmorgen negativ ausfällt.
Foto: Getty Images
Sport 29.06.2022
Corona

Jungels hofft auf negativen zweiten Test

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Bob Jungels droht das Ende der Tour de France, noch bevor das Rennen begonnen hat.

Tim Declercq (B) vom Team Quick Step-Alpha Vinyl hat es erwischt. Dann kam die Nachricht eines positiven Corona-Tests von Matteo Trentin (I/Emirates). Und jetzt hat es ausgerechnet auch einen der drei Luxemburger Teilnehmer an der Frankreich-Rundfahrt erwischt!

Bob Jungels droht die Tour de France zu verpassen. Der 29-Jährige wurde am Mittwochmorgen, so wie alle seine Teamkollegen, in Kopenhagen mit einem PCR-Test auf Covid-19 getestet. Mittlerweile sind die Resultate aus dem Labor zurück: Jungels' Test vom Mittwoch ist positiv und weist eine schwache Viruslast auf. „Das bedeutet, dass er am Donnerstagmorgen erneut getestet wird“, so Teamarzt Serge Niamke. Das ist zwischenzeitlich auch passiert, sobald das Ergebnis vorliegt, informieren wir hier auf wort.lu. 

Die finale Entscheidung, ob Jungels an der 109. Frankreich-Rundfahrt teilnehmen kann oder nicht, wird anschließend getroffen. Falls Luxemburgs Landesmeister im Einzelzeitfahren, der am Sonntag wegen Magenproblemen auf das Straßenrennen in Nospelt verzichtet hatte, passen muss, rückt der belgische Routinier Greg van Avermaet ins Aufgebot von Ag2r-Citroën.

Die Teamkollegen winkten alle fröhlich und waren gut gelaunt, doch Bob Jungels fehlte bei der Teampräsentation.
Die Teamkollegen winkten alle fröhlich und waren gut gelaunt, doch Bob Jungels fehlte bei der Teampräsentation.
Foto: AFP

Bei der Teamvorstellung am Mittwochabend in Kopenhagen hatte Jungels gefehlt. Die Mannschaft Ag2r-Citroën hatte sich nur mit sieben Fahrern auf der Bühne präsentiert. Am Morgen postete Ag2r-Citroën noch Fotos vom Training. Jungels war dort dabei. Am Abend war das Bild dann allerdings ein anderes. Der Name des Luxemburgers wurde bei der Teamvorstellung zwar vorgelesen, doch vor Ort war der 29-Jährige nicht.

Nun kann er nur noch hoffen, dass sich der positive Befund am Donnerstagmorgen nicht bestätigt. Das Verpassen der Tour wäre ein herber Rückschlag. Gerade erst hatte sich Jungels bei der Tour de Suisse so stark präsentiert wie schon viele Monate nicht mehr. Er hatte sich somit seinen Tour-Startplatz redlich verdient.


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bob Jungels kann aufatmen. Der Luxemburger Radprofi hat es ins Aufgebot seiner Mannschaft für die Frankreich-Rundfahrt geschafft.
Im Zeitfahren kommt Bob Jungels auf den fünften Rang.