Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Jungels: Giro d'Italia und Tour de France?
Sport 31.12.2018

Jungels: Giro d'Italia und Tour de France?

Bob Jungels hat auch im Jahr 2019 Großes vor.

Jungels: Giro d'Italia und Tour de France?

Bob Jungels hat auch im Jahr 2019 Großes vor.
Foto: Serge Waldbillig
Sport 31.12.2018

Jungels: Giro d'Italia und Tour de France?

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Es könnte sein, dass Bob Jungels im Jahr 2019 den Giro d'Italia und die Tour de France bestreitet. Zumindest will das die Tageszeitung "Het Nieuwsblad" in Erfahrung gebracht haben.

Dass sich für Bob Jungels mit Blick auf die Saison 2019 einiges ändert, hatte der 26-Jährige bei der Sportgala in Mondorf verraten, wo er zum ersten Mal zu Luxemburgs Sportler des Jahres ausgezeichnet wurde.

Der Landesmeister wird im kommenden Jahr mir großer Wahrscheinlichkeit den Giro d'Italia als größtes Ziel der ersten Saisonhälfte bestreiten (LW vom 7. Dezember). Nun will die belgische Tageszeitung „Het Nieuwsblad“ in Erfahrung gebracht haben, dass Jungels im kommenden Sommer auch für die Tour de France eingeplant ist.

Das mag zunächst verwundern, macht aber auf den zweiten Blick Sinn. Im Juli soll nämlich Enric Mas (E) als Kapitän der Mannschaft Deceuninck-Quick-Step in Frankreich an den Start gehen, während Jungels dem erst 23-jährigen Talent, Zweiter der vergangenen Vuelta a Espana, als Edelhelfer zur Seite stehen soll. Das sehr bergige und anspruchsvolle Profil der kommenden Grande Boucle liegt Mas wesentlich besser als Jungels.

Der Luxemburger soll hingegen beim Giro d'Italia, wo unter anderem drei Zeitfahren programmiert sind, eine Topplatzierung ins Visier fassen. Dass ihm die Italien-Rudfahrt liegt, bewies er bereits 2016 und 2017 mit den Platzierungen acht und sechs in der Schlusswertung.

Auch Viviani mit Doppelbelastung

Das Geheimnis um Jungels' Saisonplanung wird definitiv am 8. Januar bei der offiziellen Teampräsentation in Spanien gelüftet. Fest steht bislang nur, dass er im Februar in Kolumbien in die Saison startet. Auch Teilnahmen an Paris-Nice, der Tour des Flandres und ein Verzicht auf Liège-Bastogne-Liège, dort wo er vor acht Monaten triumphierte, scheinen sich anzudeuten.

Neben Jungels soll übrigens auch Elia Viviani (I) die beiden ersten dreiwöchigen Rundfahrten der Saison in Angriff nehmen. Das hieße auch, dass bereits die Hälfte des Deceuninck-Quick-Step-Aufgebots für die Tour de France bekannt wäre. Denn Julian Alaphilippe ist fest eigeplant. Hinzu kämen also Jungels, Mas und Viviani. Doch noch handelt es sich hierbei nur um Gerüchte. Die Fans von Jungels und des belgischen Topteams müssen sich noch etwas in Geduld üben.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Drucker nach Trainingssturz operiert
Jempy Drucker hat sich im Training das Schlüsselbein gebrochen und musste operiert werden. Doch der Luxemburger ist bereit für die anstehende Saison.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.