Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Jungels gewinnt Kuurne-Brüssel-Kuurne
Sport 14 1 03.03.2019

Jungels gewinnt Kuurne-Brüssel-Kuurne

Bob Jungels ist der erste luxemburgische Sieger von Kuurne-Brüssel-Kuurne.

Jungels gewinnt Kuurne-Brüssel-Kuurne

Bob Jungels ist der erste luxemburgische Sieger von Kuurne-Brüssel-Kuurne.
Foto: Serge Waldbillig
Sport 14 1 03.03.2019

Jungels gewinnt Kuurne-Brüssel-Kuurne

Bob Jungels hat beim Klassiker Kuurne-Brüssel-Kuurne triumphiert. Er gewann dank eines beeindruckenden Alleingangs.

17 km vor dem Ziel startete Bob Jungels (Deceunick-Quick-Step) die entscheidende und erfolgreiche Attacke. Der Luxemburger ließ beim Klassiker Kuurne-Brüssel-Kuurne seine Fluchtgefährten Naesen, Cort, Ballerini und Langeveld stehen.

Auf das Peloton hatte Jungels zeitweise 47 Sekunden Vorsprung. Im Feld machte Jempy Drucker von Bora-hangsrohe Tempo, um seinen Landsmann einzuholen.

Der 26-jährige Jungels war jedoch sehr gut drauf und ließ sich auch nicht von einem Lieferwagen, der unerlaubterweise auf die Strecke fuhr, aus der Ruhe bringen.

Im Peloton war man sich nicht mehr einig und Jungels setzte seine Zeitfahrqualitäten unter Beweis. Im Ziel hatte Jungels einen ordentlichen Vorsprung auf den Zweitplatzierten Owain Doull (GB/Sky). Dritter wurde Niki Terpstra (NL/Direct Energie).

Er ist der erste Luxemburger, der dieses Rennen für sich entscheidet.

"Ich bin sehr zufrieden. Ich hatte mir nicht so viel ausgerechnet. Zum Schluss hatte ich sensationell gute Beine. Trotzdem hatte ich nicht gedacht, das Peloton in Schach halten zu können. Jetzt haben wir zwei Rennen gewonnen: Der Boss wird zufrieden sein", so Jungels nach dem Rennen. Am Samstag hatte der Tscheche Zdenek Stybar (Deceuninck-Quick-Step) den Omloop Het Nieuwsblad gewonnen.

Nach dem Etappensieg bei der Kolumbien-Rundfahrt ist dies der zweite Erfolg in diesem Jahr für Jungels.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Jungels triumphiert in Kolumbien
Viel besser hätte das erste Saisonrennen für Bob Jungels nicht verlaufen können. Auf der vierten Etappe der Kolumbien-Rundfahrt war der Luxemburger der Schnellste.
Bob Jungels lässt sich feiern.
Jungels distanziert Gegner, Porte gibt auf
Die neunte Etappe der Tour de France war richtig spektakulär. Fast alle Favoriten hatten mit Stürzen oder anderen Problemen zu kämpfen. Am Ende setzte sich John Degenkolb durch.
Bob Jungels (Quick-Step).