Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Julian Alaphilippe, der strahlende Regenbogen
Sport 6 Min. 04.10.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Julian Alaphilippe, der strahlende Regenbogen

Julian Alaphilippe kann es nicht glauben. Er ist tatsächlich der neue Weltmeister.

Julian Alaphilippe, der strahlende Regenbogen

Julian Alaphilippe kann es nicht glauben. Er ist tatsächlich der neue Weltmeister.
Foto: AFP
Sport 6 Min. 04.10.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Julian Alaphilippe, der strahlende Regenbogen

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Julian Alaphilippe wird bei Liège-Bastogne-Liège zum ersten Mal im Trikot des Weltmeisters an den Start eines Rennens gehen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Julian Alaphilippe, der strahlende Regenbogen“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Julian Alaphilippe, der strahlende Regenbogen“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Julian Alaphilippe gewinnt die zweite Etappe der Tour de France und bricht in Tränen aus. "Die vergangenen Monate waren echt nicht einfach für ihn", sagt Bob Jungels.
Team Deceuninck rider France's Julian Alaphilippe cries after winning the 2nd stage of the 107th edition of the Tour de France cycling race, 187 km between Nice and Nice, on August 30, 2020. (Photo by Stephane MANTEY / various sources / AFP)
Nie hat ein Radsportteam mehr Siege gefeiert. Die ersten drei Monate des Jahres 2018 hätten für Quick-Step Floors nicht glorreicher laufen können. 24 Erfolge stehen bereits zu Buche.
Fabio Jakobsen genießt seinen Erfolg beim Scheldeprijs.