Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Jeunesse will den Stadtrivalen ärgern
Sport 3 Min. 12.09.2015 Aus unserem online-Archiv
Am sechsten Spieltag in der BGL Ligue

Jeunesse will den Stadtrivalen ärgern

Tom Laterza und Fola starten in der leichten Favoritenrolle gegen Jeunesse.
Am sechsten Spieltag in der BGL Ligue

Jeunesse will den Stadtrivalen ärgern

Tom Laterza und Fola starten in der leichten Favoritenrolle gegen Jeunesse.
Foto: Ben Majerus
Sport 3 Min. 12.09.2015 Aus unserem online-Archiv
Am sechsten Spieltag in der BGL Ligue

Jeunesse will den Stadtrivalen ärgern

Am sechsten Spieltag der BGL Ligue steht das Stadtduell zwischen dem amtierenden Meister Fola und Jeunesse Esch im Mittelpunkt des Interesses.

(jot) - Fola und Jeunesse sind gut in die neue Saison gestartet, auch wenn es noch Luft nach oben gibt. Am sechsten Spieltag wollen sie im Stadtderby so konzentriert und fehlerfrei wie möglich agieren. 

Fola - Jeunesse

Der amtierende Meister Fola leistete sich am vergangenen Spieltag den bislang einzigen Patzer mit dem 2:4 gegen Strassen. Vor allem die vier Gegentreffer sind für Hym und Co. äußerst ungewöhnlich.

Fola-Trainer Jeff Strasser behält demonstrativ die Ruhe: „Wir haben im bisherigen Saisonverlauf nicht so viel falsch gemacht. Dies wird auch daran ersichtlich, dass wir bereits zwölf Punkte sammeln konnten.“ Trotzdem habe er die Fehler, die gegen Strassen begangen wurden, zusammen mit dem Team aufgearbeitet. Der Rekordnationalspieler ist sich bewusst, dass ein Führungstreffer Fola gegen die kompakte Mannschaft von Jeunesse in die Karten spielen würde. „Ich bin jedoch auch auf andere Szenarien vorbereitet.“

Differdingen – Strassen

Unabhängig vom Ausgang des Stadtderbys hat Aufsteiger Strassen alles in der eigenen Hand, um weiterhin an der Tabellenspitze zu stehen. Trainer Patrick Grettnich wird keine Torte mit zum Auswärtsspiel nach Differdingen nehmen. „Ich habe dies immer getan, wenn die Begegnungen am Sonntagnachmittag waren. Nun spielen wir abends. Es wäre also eher angebracht, etwas Salziges mitzunehmen. Aber auch dies werde ich nicht tun.“ Grettnich legt großen Respekt vor dem Fusionsverein an den Tag. „Differdingen gehört zu den Top Drei. Der Verein hat zum Saisonanfang etwas unter der Europapokalkampagne gelitten, nun beginnt die Saison für die Differdinger erst richtig.“

Düdelingen – Niederkorn

Das Aufeinandertreffen zwischen F91 Düdelingen und Niederkorn verspricht hochklassigen Fußball. Es wird interessant zu beobachten sein, welchen Spielern F91-Trainer Michel Leflochmoan das Vertrauen schenkt. Ausfälle hat er keine zu beklagen. Der Niederkorner Coach Olivier Ciancanelli wäre bereits mit einem Unentschieden zufrieden. „Wir wollen den Punkt verteidigen.“ Er stellt sich auf eine Standortbestimmung ein. „Nach der Begegnung wissen wir, wo wir stehen.“ Der FC Progrès baut erneut auf seine Defensivstärke (erst ein Gegentreffer nach fünf Spielen).

Mondorf – Rosport

Zu einem äußerst wichtigen Spiel im Kampf um den Klassenerhalt kommt es für Rosport in Mondorf. Gästetrainer Dan Theis wartet weiterhin auf den ersten Punktgewinn mit seinem neuen Verein. Er hat sich keine konkrete Punktzahl für die kommenden Aufgaben zum Ziel gesetzt. Nach Mondorf warten mit Wiltz und dem RFCU Lëtzebuerg noch zwei weitere Gegner auf Augenhöhe. „Ich schaue nur von Spiel zu Spiel“, so Theis.

Sein gegnerisches Pendant Arno Bonvini ärgert sich unterdessen über die langen Länderspielpausen. „Nun stehen noch während zwei Wochen Begegnungen an, ehe erneut eine dreiwöchige Pause folgt. Ich denke nicht, dass es unsere Aufgabe als kleiner Verein ist, uns dagegen zu wehren. Da müssten auch die Topvereine einschreiten.“

Rümelingen – RM Hamm Benfica

Rümelingen und RM Hamm Benfica zählen bislang zu den positiven Überraschungen der Saison. Bei der Lokalmannschaft droht nun dennoch Unruhe. Trainer Marc Birsens hat sich dazu entschieden, Bertino und Ezequiel Cabral nicht für das Aufgebot zu nominieren. Der Coach begründet dies mit mangelnder Einstellung. Er sendet gleichzeitig ein klares Signal an die Nachwuchsspieler: „Diese trainieren gut, sie werden demnächst ihre Chance bekommen.“

RFCUL – Wiltz

Für Wiltz läuft die Saison unter Neu-Trainer Henri Bossi bislang nicht nach Plan. Nach nur einem Punkt aus fünf Spielen soll nun gegen den RFCU Lëtzebuerg der Befreiungsschlag gelingen. Bossi zeigt sich trotz der angespannten Situation vom Umfeld beim Nordverein angetan. „Die Verantwortlichen lassen mich und mein Trainerteam in Ruhe arbeiten, dies ist definitiv nicht überall der Fall.“ Der RFCUL startet angesichts seiner Offensivstärke als leichter Favorit in das Aufeinandertreffen.

Etzella – Grevenmacher

Unter Zugzwang steht wie Wiltz auch Etzella. Nach vier Niederlagen in Folge scheint Trainer Niki Wagner angezählt. Sollten ihm einige Spieler – wie es die Spatzen von den Dächern pfeifen – nicht mehr folgen, dann wird es jedoch schwer werden, das Ruder herumzureißen. Die Gäste aus Grevenmacher wollen ihrerseits den Relegationsplatz mit einem Sieg verlassen. 

Vor dem Stadtderby zwischen Fola und Jeunesse hat sich das LW mit Jakob Dallevedove vom Lokalverein unterhalten.

Programm:

Am Samstag:

17.00: Etzella – Grevenmacher

Am Sonntag:

16.00: Fola – Jeunesse

16.00: Düdelingen – Niederkorn

16.00: Mondorf – Rosport

16.00: Rümelingen – RM Hamm Benfica

16.00: RFCUL – Wiltz

19.00: Differdingen – Strassen

Wie gewohnt werden Sie auf wort.lu über alle wichtigen Ereignisse auf dem Laufenden gehalten. 



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am siebten Spieltag in der BGL Ligue will Rekordmeister Jeunesse seine Tabellenführung im Duell mit Strassen festigen. Stadtrivale Fola steht unter Zugzwang.
Sortie de Koray Ozcan devant Omar Er Rfik / Football BGL Ligue, Luxembourg  / Journée 3 /  Saison 2018-2019 / US Mondorf vs Jeunesse Esch / Stade John Grün, Mondorf / Photo : Michel Dell’Aiera
Ein Patzer ist verboten: Fola darf sich am fünften Spieltag in der BGL Ligue nicht noch einen weiteren Punktverlust erlauben, ansonsten drohen auf dem Galgenberg ungemütliche Zeiten.
Samir Hadji (r.) und Fola haben erst zwei Punkte in vier Spielen geholt.
Am 18. Spieltag in der BGL Ligue steht das brisante Stadtderby zwischen Jeunesse und Fola an. Die Gäste dürfen sich im Titelkampf keinen Patzer mehr erlauben.
Fola setzt auf die Kreativität von Emmanuel Françoise.
Achter Spieltag in der BGL Ligue
Fola Esch bekommt es erneut mit einem starken Herausforderer zu tun. Am achten Spieltag der BGL Ligue empfängt der Meister den Mitfavoriten Niederkorn. Die Verfolger Düdelingen und Strassen haben mit Etzella und Wiltz vermeintlich „leichtere“ Aufgaben.
Sébastien Thill (r.) und Niederkorn müssen heute gegen die Escher Fola ran.
Am dritten Spieltag in der BGL Ligue
Am dritten Spieltag der BGL Ligue steht Differdingen beim Gastspiel in Mondorf bereits gehörig unter Druck. Die Mannschaft von Trainer Marc Thomé weist bereits fünf Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze auf.
Für André Rodrigues (l.), hier gegen Fola-Spieler Ahmed Rani, und Differdingen läuft es bislang alles andere als nach Plan.
Wegen der EM-Qualifikationsspiele 
in Mazedonien und gegen Spanien stehen am Donnerstag und am Freitag bereits fünf Begegnungen des neunten Spieltags in der BGL Ligue an. Es kommt zu einem brisanten Duell, wenn Fola Jeunesse zum Stadtderby empfängt.
Jeunesse setzt im Stadtderby auf die Erfahrung von Marc Oberweis.