Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Japanischer Siegeszug
Der Stolz eines ganzen Landes: Naomi Osaka und Kei Nishikori (r.) posieren vor ihrem Hotel mit der japanischen Flagge.

Japanischer Siegeszug

Foto: AFP
Der Stolz eines ganzen Landes: Naomi Osaka und Kei Nishikori (r.) posieren vor ihrem Hotel mit der japanischen Flagge.
Sport 2 Min. 06.09.2018

Japanischer Siegeszug

Fernost auf dem Vormarsch: Japans Tennisprofis Kei Nishikori und Naomi Osaka stehen im Halbfinale der US Open. Sie treffen auf Novak Djokovic und Madison Keys.

(SID) - Japan-Tag in Flushing Meadows: Kei Nishikori und Naomi Osaka (beide Weltranglistenposition: 19) haben bei den US Open das Halbfinale erreicht - als erstes japanisches Duo bei einem Grand-Slam-Turnier in 50 Jahren Profitennis. Nishikori gewann in der Runde der letzten Acht gegen den Kroaten Marin Cilic (7) nach 4.08' 2:6, 6:4, 7:6 (7:5), 4:6, 6:4 und revanchierte sich damit für die Finalniederlage in New York im Jahr 2014.

Die 20 Jahre alte Osaka hatte zuvor der angeschlagenen Lessia Zurenko (UKR/36) beim 6:1, 6:1 keine Chance gelassen und äußerte sich anschließend bewundernd über ihren berühmten Landsmann, der als erster Japaner in ein Grand-Slam-Endspiel eingezogen war ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nadal ringt Thiem nieder
Titelverteidiger Rafael Nadal ist mit einem schwer erkämpften Sieg gegen den Österreicher Tennisprofi Dominic Thiem ins Halbfinale der US Open eingezogen.
NEW YORK, NY - SEPTEMBER 04: Rafael Nadal of Spain returns the ball during the men's singles quarter-final match against Dominic Thiem of Austria on Day Nine of the 2018 US Open at the USTA Billie Jean King National Tennis Center on September 4, 2018 in the Flushing neighborhood of the Queens borough of New York City.   Julian Finney/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==
Federer scheidet nach vielen Fehlern aus
Nach Novak Djokovic wollte es auch Roger Federer ins Viertelfinale der US Open schaffen. Doch das Traum-Viertelfinale platzte überraschend. Auch Maria Sharapova verlor im Achtelfinale.
Switzerland's Roger Federer waves as he walks off court after losing his 2018 US Open Men's Singles tennis match against Australia's John Millman at the USTA Billie Jean King National Tennis Center in New York on September 3, 2018. - Five-time champion Roger Federer crashed out of the US Open fourth round, beaten in four sets by 55th-ranked Australian John Millman. (Photo by EDUARDO MUNOZ ALVAREZ / AFP)
Molinaro scheitert zum Auftakt
Eléonora Molinaro wollte in der Juniorinnenkonkurrenz der US Open für Furore sorgen, doch die Luxemburgerin musste sich bereits in der ersten Runde geschlagen geben.
2018 US Open Tennis Tournament- Day Eight.  Eleonora Molinaro of Luxembourg in action against Himari Sato of Japan in the Junior Girls' Singles round one match on court six at the 2018 US Open Tennis Tournament at the USTA Billie Jean King National Tennis Center on September 3rd, 2018 in Flushing, Queens, New York City.  (Photo by Tim Clayton)
US Open: Murray verliert gegen Nishikori
Der Brite Andy Murray hat es verpasst Geschichte zu schreiben. Nach der Niederlage gegen den Japaner Kei Nishikori wird der Tennisprofi sein viertes Grand-Slam-Finale in diesem Jahr verpassen.
Andy Murray of Great Britain hits a return to Kei Nishikori of Japan during their 2016 US Open men's singles quarterfinals match at the USTA Billie Jean King National Tennis Center on September 7, 2016 in New York.
Kei Nishikori stunned Andy Murray to reach the US Open semi-finals, holding his nerve in a breathtaking final set to move two wins away from becoming the first Asian man to capture a Grand Slam singles title. / AFP PHOTO / Don EMMERT
Tennis / US Open: Laut, schrill und ein bisschen verrückt
Um 17 Uhr Luxemburger Zeit werden bei den US Open in New York die ersten Punkte im Hauptfeld des vierten Grand Slams gespielt. Die Luxemburger Hoffnungen ruhen bei dem Turnier mit dem ganz besonderen Charme ausschließlich auf den Schultern von Gilles Muller.
Im Arthur Ashe Stadium fand schon so manch legendäre Partie statt.
Bei den US Open im Tennis: Cilic triumphiert im Big Apple
Marin Cilic ist in die Fußstapfen seines Trainers Goran Ivanisevic getreten. Der 25-Jährige gewann das Finale bei den US Open gegen Kei Nishikori (JPN) und damit als zweiter Kroate in der Geschichte des Profitennis ein Grand-Slam-Turnier.
Marin Cilic war die Freude nach dem Sieg anzusehen.