Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Jans: "Aus diesen Spielen können wir lernen"
Sport 27.03.2018

Jans: "Aus diesen Spielen können wir lernen"

Laurent Jans (r.) und die Luxemburger hatten Probleme gegen die Österreicher um Michael Gregoritsch.

Jans: "Aus diesen Spielen können wir lernen"

Laurent Jans (r.) und die Luxemburger hatten Probleme gegen die Österreicher um Michael Gregoritsch.
Foto: Ben Majerus
Sport 27.03.2018

Jans: "Aus diesen Spielen können wir lernen"

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Für die FLF-Auswahl wurde das Duell mit Österreich am Dienstagabend das erwartet schwere Spiel. Nach der 0:4-Niederlage sprachen Nationaltrainer Luc Holtz sowie einige seiner Schützlinge über die Partie.

Nationaltrainer Luc Holtz und die FLF-Auswahl wollten am Dienstagabend gegen Österreich ein gutes Resultat erzielen. Am Ende mussten sich die Luxemburger im Testspiel im Stade Josy Barthel mit 0:4 geschlagen geben. Nach dem Duell sprachen der Trainer und einige Spieler über die Niederlage.

"Wir haben eine gute erste Halbzeit gespielt, trotzdem lagen wir nach 45 Minuten mit 0:2 zurück. Nach dem 0:1 wurden wir besser und haben uns einige Gelegenheiten erspielt, den zweiten Gegentreffer dürfen wir so natürlich nicht kassieren. Kevin (Malget) hat genau wie David (Turpel) einen schlechten Tag erwischt, weshalb ich beide auch zur Halbzeit ausgewechselt habe. Vielleicht hätte ich das schon früher machen sollen. Die anderen neun Spieler haben im ersten Durchgang eine gute Leistung gezeigt. In der zweiten Halbzeit haben wir umgestellt und hatten dann auch mehr Probleme", sagte der Nationaltrainer.

Chris Philipps ärgerte sich über den Ausgang der Partie: "Das Resultat ist natürlich bitter für uns. Der Gegner hatte nicht so viele Chancen, aber wir haben vier Gegentreffer kassiert, was nach den jüngsten Ergebnissen natürlich ernüchternd ist. Wir wussten, dass so ein Tag irgendwann kommen würde. Ich bin ganz froh, dass es in einem Testspiel passiert ist."

Jans: "Defensiv waren wir zu anfällig"

Laurent Jans äußerte sich nach dem Duell ebenfalls: „Wir sind im Aufbauspiel ein hohes Risiko eingegangen, deshalb haben wir auch die Gegentore kassiert. Defensiv waren wir zu anfällig und auf der anderen Seite müssen wir unsere Angriffe besser ausspielen. Wir haben uns in den vergangenen Jahren viel verbessert, dennoch sind dies die Spiele, aus denen wir lernen können. Österreich verfügt über enorme individuelle Klasse, das hat man beim ersten Tor gesehen, als Arnautovic den Ball kontrolliert und verwandelt hat.“

Mathias Jänisch bemängelte auch die Einstellung: "Wir haben zu viele Geschenke verteilt. Läuferisch haben wir zu wenig gezeigt. Wir hatten uns in der Halbzeitpause viel vorgenommen, aber das 0:3 brach uns das Genick."


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Stimmen zum Spiel: Luc Holtz: "Wir waren zu brav"
Nach der 0:4-Niederlage gegen Spanien kritisierte Nationaltrainer Luc Holtz das Zweikampfverhalten seiner Mannschaft. "Wir waren zu brav", erklärte er. Der spanische Trainer Vicente del Bosque war unterdessen sehr zufrieden mit der Leistung der "Furia Roja".
Luc Holtz hätte seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit mehr Mut gewünscht.