Wählen Sie Ihre Nachrichten​

ITF-Turnier in den USA: Minella gewinnt Finale
Sport 11.10.2015 Aus unserem online-Archiv

ITF-Turnier in den USA: Minella gewinnt Finale

Mandy Minella konnte im Finale triumphieren.

ITF-Turnier in den USA: Minella gewinnt Finale

Mandy Minella konnte im Finale triumphieren.
Archivfoto: Fernand Konnen
Sport 11.10.2015 Aus unserem online-Archiv

ITF-Turnier in den USA: Minella gewinnt Finale

Mandy Minella konnte sich am Sonntagabend beim ITF-Hartplatzturnier in Kirkland (USA) durchsetzten und gewann gegen Nicole Gibbs mit 2:6, 5:7, 6:2.

(bob) - Am Sonntagabend setzte sich Mandy Minella (WTA 206) beim mit 50 000 US-Dollar dotierten ITF-Hartplatzturnier in Kirkland (USA) im Finale durch und sicherte sich den Turniersieg. Nach einem kämpferischen Comeback siegte die Luxemburgerin gegen Nicole Gibbs (USA/143) mit 2:6, 5:7, 6:2.

Minella fand im ersten Durchgang nicht in die Partie, leistete sich mehrere Doppelfehler und konnte auch bei gegnerischem Aufschlag keine Akzente setzten. Schnell führte Gibbs mit 5:0, sodass die 29-Jährige zwar noch zwei Spiele gewann, mit den Gedanken allerdings bereits im zweiten Satz war.

Dort erwischte die Fed-Cup-Spielerin den besseren Start. Gibbs unterliefen Fehler, von denen die Luxemburgerin teilweise eiskalt profitierte. Die an Nummer drei gesetzte US-Amerikanerin behauptete jedoch vorerst ihren Vorsprung. Am Ende  kämpfte sich Minella allerdings zurück und holte sich den Satzgewinn.

Im dritten Durchgang sahen die Zuschauer ein Duell auf Augenhöhe. Beide Kontrahentinnen lieferten sich hochklassige Ballwechsel. Beim Stand von 1:2 kämpfte sich Minella zurück in die Partie und war in der Folge nicht mehr aufzuhalten. Schließlich gewann sie alle fünf Spiele und holte sich den ersten Turniersieg seit 2014, als sie beim ITF-Sandplatzturnier in Essen triumphierte.

In der Doppelkonkurrenz durfte die 29-Jährige bereits am Samstagabend (Luxemburger Zeit) jubeln. Mit ihrer französische Partnerin Stéphanie Foretz (186) setzte sie sich mit 6:4, 4:6, 10:4 gegen das niederländische Duo Lesley Kerkhove/Arantxa Rus durch.

Mehr zu diesem Thema:


Lesen Sie mehr zu diesem Thema