Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Irrer Dreier besiegelt Oklahoma-Aus
Damian Lillard erzielte insgesamt 50 Punkte.

Irrer Dreier besiegelt Oklahoma-Aus

Foto: AFP
Damian Lillard erzielte insgesamt 50 Punkte.
Sport 1 24.04.2019

Irrer Dreier besiegelt Oklahoma-Aus

Die Basketballer der Oklahoma City Thunder scheiden auf brutale Art und Weise aus den Play-offs der NBA aus. Ein spektakulärer Dreier von Damian Lillard zerstört ihre Träume.

(dpa) - Ein fulminanter Dreier in letzter Sekunde hat die Playoff-Hoffnungen von den Oklahoma City Thunder in der NBA früh beendet. Mit seinem verwandelten Drei-Punkte-Wurf aus mehr als elf Metern besiegelte Damian Lillard mit der Schlusssirene die 115:118-Niederlage von OKC gegen die Portland Trail Blazers im entscheidenden fünften Spiel - und damit das erneut frühe Playoff-Aus in der nordamerikanischen Profiliga.

Das bittere Aus von Oklahoma besiegelte der 28 Jahre alte Lillard mit einem Gala-Auftritt fast im Alleingang. „Es fühlte sich gut an, als der Ball meine Hand verließ“, beschrieb Lillard seinen spielentscheidenden Wurf zum Viertelfinal-Einzug. Danach machte er eine Geste in Richtung der Thunder-Ersatzbank und erklärte sie so: "Ich habe das letzte Wort gehabt." Der vierfache NBA-Allstar schaffte eine persönliche Playoff-Bestmarke von 50 Punkten, 34 davon alleine in der ersten Halbzeit. Zudem verwandelte er zehn Dreier, was zugleich ein Teamrekord war. 

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

"Damiens Leistung war die beste Leistung, die ich jemals hautnah miterlebt habe", sagte Portlands Trainer Terry Stotts. "Wie er das Team getragen hat und die Bedeutung des letzten Wurfs. Es war eine herausragende Performance."

George: "Es ist sehr enttäuschend"

Dabei deutete zu Beginn des vierten Spielabschnitts viel auf einen Sieg der Thunder hin. "Es ist sehr enttäuschend. Wir haben uns dieses Spiel durch die Finger gehen lassen, aber so ist es nun einmal", resümierte Paul George, der mit 36 Punkten Oklahoma Citys bester Werfer war. OKC-Superstar Russell Westbrook verbuchte mit 29 Punkten, 14 Assists und 11 Rebounds ein weiteres Play-off-Triple-Double.


ARCHIV - Der Trainer der San Antonio Spurs, Gregg Popovich, gibt am 07.04.2017 Anweisungen beim NBA-Basketball-Spiel der Dallas Mavericks - San Antonio Spurs in Dallas, USA. (zu dpa "«Seelenloser Feigling»: Spurs-Trainer Popovich empört sich über Trump am 17.10.2017) Foto: Lm Otero/AP/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
NBA-Trainer nach 63 Sekunden aus der Halle geworfen
Eine gute Minute hatte es gedauert, da musste der Basketballcoach der San Antonio Spurs den Innenraum der Halle verlassen. Das war mit deutlichem Abstand ein neuer Rekord in der NBA.

Portland trifft in der nächsten Runde der K.-o.-Phase auf den Gewinner der Serie zwischen den Denver Nuggets und den San Antonio Spurs. Die Nuggets führen nach einem deutlichen 108:90 in Spiel fünf die Serie mit 3:2 nach Spielen an.

Im Osten feierten sowohl die Philadelphia 76ers, wie auch die Toronto Raptors den Einzug in die nächste Playoff-Runde. Die Sixers gewannen ihre Erstrundenserie gegen die Brooklyn Nets dank eines klaren 122:100 in Spiel fünf. Die Kanadier konnten sich mit 115:96 gegen die Orlando Magic durchsetzen. Im Viertelfinale kommt es zum direkten Aufeinandertreffen zwischen den beiden Teams.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

NBA: Auch Wade sagt Goodbye
Nach Dirk Nowitzki beendet mit Dwyane Wade eine weitere Basketballlegende ihre Karriere. Dem Starspieler der Miami Heat gelingt zum Abschluss ein Triple Double.
NEW YORK, NEW YORK - APRIL 10: Lebron James of the Los Angeles Lakers jokes with Dwyane Wade #3 of the Miami Heat after the game against the Brooklyn Nets at Barclays Center on April 10, 2019 in the Brooklyn borough of New York City. This was Wade's last NBA game before retirement. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this photograph, User is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement.   Sarah Stier/Getty Images/AFP *** BESTPIX ***
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==
Nowitzki beendet Basketballkarriere
21 Saisons in der NBA sind für Dirk Nowitzki genug. Der Deutsche beendet nach dieser Spielzeit seine aktive Karriere - und erklärt dies auf der größtmöglichen Bühne. Selbst seine Kollegen wurden überrascht.
DALLAS, TEXAS - APRIL 09: Dirk Nowitzki #41 of the Dallas Mavericks stands in front of Charles Barkley, Scottie Pippen, Larry Bird, Shawn Kemp and Detlef Schrempf after his last home game at American Airlines Center on April 09, 2019 in Dallas, Texas. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this photograph, User is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement.   Ronald Martinez/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==
Golden State gewinnt Play-off-Serie
Die Golden State Warriors stehen in der zweiten Runde der NBA-Play-offs. Gegen die San Antonio Spurs nutzte der amtierende Champion seinen ersten Matchball.
Kevin Durant und die Golden State Warriors stehen in Runde zwei.
NBA: Cleveland verhindert Titelfeier
Ruhe bewahren und Ball laufen lassen - so einfach kann Basketball sein. Für die Cleveland Cavaliers reicht das in den NBA-Play-offs zum deutlichen Sieg über die Golden State Warriors.
CLEVELAND, OH - JUNE 09: Kyrie Irving #2 of the Cleveland Cavaliers celebrates with Dahntay Jones #30 after a play in the fourth quarter against the Golden State Warriors in Game 4 of the 2017 NBA Finals at Quicken Loans Arena on June 9, 2017 in Cleveland, Ohio. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this photograph, User is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement.   Gregory Shamus/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==