Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ironman 70.3 in Remich: Manuel Küng mit Start-Ziel-Sieg
Sport 31 20.06.2015

Ironman 70.3 in Remich: Manuel Küng mit Start-Ziel-Sieg

Beim Ironman 70.3 in Remich konnte sich der beste Schweizer Triathlet Manuel Küng vor Bas Diederich (NL) und Denis Chevrot (F) durchsetzen. Als bester Luxemburger belegte Olivier Godart einen Top 15 Platz und kann sich über den Meistertitel freuen. Bei den Frauen siegte die Deutsche Julia Gajer vor ihrer Landsfrau Natascha Schmitt. Beste Luxemburgerin wird Daniele Flammang vor Sophie Margue.


Beim Ironman 70.3 in Remich konnte sich einer der besten Schweizer Triathleten Manuel Küng vor Bas Diederich (NL) und Denis Chevrot (F) durchsetzen. Als bester Luxemburger belegte Olivier Godart einen Top 15 Platz und kann sich über den Meistertitel freuen. Bei den Frauen siegte die Deutsche Julia Gajer vor ihrer Landsfrau Natascha Schmitt. Beste Luxemburgerin wird Daniele Flammang vor Sophie Margue.

Bereits nach dem Schwimmen konnte Kueng als erster auf die 90 km lange Rennstrecke gehen. Hier musste er seinen Vorsprung auf die Konkurrenz ausbauen, denn die finale Laufdisziplin gehört nicht zu seinen Stärken. Mit zunehmender Dauer stieg sein Vorsprung auf über fünf Minuten an, so dass er auf der Halbmarathondistanz das Renngeschehen kontrollieren konnte.

Der Zweitplatzierte Diederich befand sich in einer achtköpfigen Verfolgergruppe ehe er in der letzten Runde (5km) den entscheidenden Vorsprung herauslaufen konnte. Für Godart war es ein schweres Rennen da auf der Radstrecke doch sehr viel Wind mit im Spiel war, der allen Athleten Schwierigkeiten bereitete. Trotzdem gelang es ihm sein Tempo hochzuhalten und sich den Meistertitel zu sichern. 

Julia Gajer.
Julia Gajer.
Foto: Yann Hellers

Bei den Frauen konnte Gajer bei ihrer ersten Teilnahme ebenfalls einen ungefährdeten Start Ziel Sieg feiern. Frühzeitig konnte sie einen Vorsprung herausfahren, den sie mühelos bis ins Ziel kontrollieren konnte. Aus Luxemburger Sicht entschied sich der Ausgang um den Meistertitel erst im Laufen. Anette Jaffke ging als schnellste auf die Strecke vor Margue und Flammang, musste das Rennen jedoch aufgeben. Rund 7km vor dem Ziel schaffte es Flammang ihre Kontrahentin zu distanzieren und sich den Sieg zu sichern.

Thierry Reinert

Die Ergebnisse