Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Interview mit Tennisspielerin Mandy Minella: "Angst und Zweifel spielen eine Rolle"
Sport 2 Min. 29.06.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Interview mit Tennisspielerin Mandy Minella: "Angst und Zweifel spielen eine Rolle"

Mandy Minella: "Ich fokussiere mich zu sehr auf das Ziel und nicht genug auf den Weg, der dorthin führt."

Interview mit Tennisspielerin Mandy Minella: "Angst und Zweifel spielen eine Rolle"

Mandy Minella: "Ich fokussiere mich zu sehr auf das Ziel und nicht genug auf den Weg, der dorthin führt."
Archivfoto: Fernand Konnen
Sport 2 Min. 29.06.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Interview mit Tennisspielerin Mandy Minella: "Angst und Zweifel spielen eine Rolle"

Für Mandy Minella (WTA 208) verliefen die vergangenen Monate nicht nach Plan. Doch die Leistungen in der Qualifikation zu den „All England Championships“ in Wimbledon verleihen der 29-Jährigen erneut Selbstvertrauen.

(kev) - Für Mandy Minella (WTA 208) verliefen die vergangenen Monate nicht nach Plan. Doch die Leistungen in der Qualifikation zu den „All England Championships“ in Wimbledon verleihen der 29-Jährigen Selbstvertrauen. „Ich habe bewiesen, dass ich nicht nur im Training auf diesem Untergrund dazu in der Lage bin, eine gute Leistung abzurufen. Ich bin nun motiviert, um die kommenden Turniere in Angriff zu nehmen.“

Sie haben in den vergangenen Monaten eine schwierige Phase durchlebt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Ich mag Kinder sehr gerne"
Mandy Minella gab vor dem Tennisturnier in Kockelscheuer einen Einblick in ihre Zukunftsplanung. Sie denkt noch lange nicht an ein Karriereende, auch wenn dies hinderlich für einen ihrer Wünsche ist.
04 Tennis BGL BNP Paribas Luxembour Open 2017 au CK SportsCenter Kocklescheuer 14.10.2017 Mandy MINELLA
"Das Aufstehen fällt schwerer"
Am Montag beginnt für Gilles Muller das Wimbledonturnier. Im Interview mit dem "Luxemburger Wort" spricht der 35-Jährige über die schwierige Saison und die Gründe.
Gilles Muller / Foto: AFP
"Emma ist meine erste Priorität"
Mandy Minella wird von Sonntag an das Grand-Slam-Turnier in Paris in Angriff nehmen. Doch dort werden ihre Gedanken nicht nur um Tennis kreisen.
Mandy Minella: "Vor allem zu Beginn der Sandplatzsaison hatte ich Probleme, da die Physis noch nicht zu 100 Prozent da war."