Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Interview mit Heather Watson: "Ich habe die Morddrohungen hinter mir gelassen"
Sport 4 Min. 22.10.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Interview mit Heather Watson: "Ich habe die Morddrohungen hinter mir gelassen"

Heather Watson: "Auf der WTA-Tour muss man um jeden Punkt kämpfen."

Interview mit Heather Watson: "Ich habe die Morddrohungen hinter mir gelassen"

Heather Watson: "Auf der WTA-Tour muss man um jeden Punkt kämpfen."
Foto: Fernand Konnen
Sport 4 Min. 22.10.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Interview mit Heather Watson: "Ich habe die Morddrohungen hinter mir gelassen"

Tennisspielerin Heather Watson bezeichnet sich selbst als "ehrlichen Menschen". Deshalb sprach sie auch über Morddrohungen gegen sie und die Menstruation im Sport.

Interview: Joe Turmes

Die britische Tennisspielerin Heather Watson sorgte in diesem Jahr für viel Gesprächsstoff, indem Sie nach einer Niederlage über die Menstruation sprach. Das Feedback fiel äußerst positiv aus.

Was das sportliche Abschneiden angeht, so verlief Watsons Saison zufriedenstellend. Die 23-jährige ehemalige Nummer drei der Juniorinnenweltrangliste konnte einen Turniersieg feiern. In Kockelscheuer schied sie im Einzel in der ersten Runde gegen Ana Ivanovic (SER/12) aus.

Zu Saisonbeginn waren Sie die Nummer 38 der Welt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Murray verliert bei Comeback
Andy Murray hat sein erstes Einzel seit Januar gespielt. Der ehemalige Weltranglistenerste verlor in Cincinnati gegen Richard Gasquet.
MASON, OHIO - AUGUST 12: Andy Murray of Great Britain takes the court before the start of his match against Richard Gasquet of France during Day 3 of the Western and Southern Open at Lindner Family Tennis Center on August 12, 2019 in Mason, Ohio.   Rob Carr/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==
"Das Aufstehen fällt schwerer"
Am Montag beginnt für Gilles Muller das Wimbledonturnier. Im Interview mit dem "Luxemburger Wort" spricht der 35-Jährige über die schwierige Saison und die Gründe.
Gilles Muller / Foto: AFP
Alles zum Überflieger in einem Artikel: Muller stürmt auf Platz 36
Viertelfinale in Chennai, Halbfinale in Sydney und Achtelfinale bei den Australian Open, dem ersten Grand Slam des Jahres. So lauten die diesjährigen Resultate, die Gilles Muller, dazu verhalfen, um in der Weltrangliste auf Platz 36, und somit so weit nach oben wie noch nie zu kommen.
NEW YORK, NY - SEPTEMBER 02: Gilles Muller of Luxembourg in action against Ernests Gulbis of Latvia during Day Five of the 2011 US Open at the USTA Billie Jean King National Tennis Center on September 2, 2011 in the Flushing neighborhood of the Queens borough of New York City.   Chris Trotman/Getty Images/AFP== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==