Wählen Sie Ihre Nachrichten​

In der Total League: Etzella und Contern mit den ersten Niederlagen
Sport 29.10.2016

In der Total League: Etzella und Contern mit den ersten Niederlagen

Billy McDaniel (Amicale) schirmt den Ball gegen Billy McNutt ab.

In der Total League: Etzella und Contern mit den ersten Niederlagen

Billy McDaniel (Amicale) schirmt den Ball gegen Billy McNutt ab.
Foto: Fernand Konnen
Sport 29.10.2016

In der Total League: Etzella und Contern mit den ersten Niederlagen

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Etzella musste in Steinsel zum ersten Mal in dieser Saison eine Niederlage einstecken. Die Musel Pikes krönten gegen Contern eine furiose Aufholjagd mit dem Sieg nach Verlängerung, während T71 in Bartringen die dritte Niederlage in Folge kassierte. Basket Esch und Résidence gaben sich gegen die Aufsteiger Arantia und Bascharage keine Blöße.

(LaB) - Etzella musste am fünften Spieltag der Total League in Steinsel zum ersten Mal in dieser Saison eine Niederlage einstecken. Durch diesen Sieg schloss Amicale in der Tabelle zu den Ettelbrückern auf. Die Musel Pikes krönten gegen Contern eine furiose Aufholjagd mit dem Sieg nach Verlängerung, während T71 in Bartringen die dritte Niederlage in Folge kassierte. Basket Esch und Résidence gaben sich gegen die Aufsteiger Arantia und Bascharage keine Blöße.

In der Spitzenpartie konnte sich Amicale zu Hause mit 81:71 gegen Etzella durchsetzen. Amicale spielte sich vor dem Seitenwechsel einen Zehn-Punkte-Vorsprung heraus, den die Ettelbrücker nicht mehr aufholen konnten, obwohl Delgado und Co. es immer wieder schafften, den Rückstand auf wenige Zähler zu verkürzen. Amicale zog das Tempo immer wieder an, wenn es eng wurde. McDaniel war mit 30 Zählern der herausragende Akteur auf dem Parkett.

Sieg trotz 26 Punkten Rückstand

In Stadtbredimus spielte sich ein wahres Drama ab. Contern lag gut acht Minuten vor Schluss mit 26 Punkten in Führung (76:50). Diesen großen Rückstand machten die Spieler von Frank Baum noch wett und konnten die Partie in der Verlängerung mit 95:92 für sich entscheiden. Gulley, der die Begegnung 6‘'' vor Schluss mit einem „Dreier“ ausglich, trug starke 34 Punkte zum Erfolg der Musel Pikes bei.

Nach den Niederlagen in Ettelbrück und gegen Contern gab es für T71 einen weiteren Dämpfer gegen Sparta. Der amtierende Pokalsieger unterlag den Bartringern mit 85:76. Bei Sparta überragten die beiden Profispieler, Johnson und Robinson, mit 29 bzw. 27 Punkten.

Der Aufsteiger aus Bascharage konnte seine Auswärtspartie in Walferdingen eine Halbzeit lang spannend gestalten. Danach zogen Vujakovic und Co. allerdings an und setzten sich am Ende doch recht deutlich mit 92:74 durch. Basket Esch hatte keine Probleme, um sich gegen den anderen Aufsteiger Arantia zu behaupten. Latinovic ( 31 P. ) führte seine Farben zu einem nie gefährdeten 80:52-Auswärtserfolg.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Basketball: Amicale bleibt Tabellenführer
In einer spannenden Begegnung in Esch setzte sich der Spitzenreiter am Ende mit 89:79 durch. Sowohl die Musel Pikes als auch T71 gewannen erwartungsgemäß ihre Heimspiele gegen Sparta bzw. Etzella.
Tom Schumacher (T71 Düdelingen) gegen BBC Etzella Ettelbrück.
In der Total League: Black Star feiert ersten Saisonsieg
Während Amicale und T71 an der Tabellenspitze einsam ihre Kreise ziehen, kommt Bewegung in den Abstiegskampf. Aufsteiger Mersch feierte seinen ersten Saisonerfolg. In Zolver fiel die Entscheidung am Sonntag erst nach zweifacher Verlängerung.
Bob Melcher im Zweikampf mit Philippe Gutenkauf (Etzella)