Wählen Sie Ihre Nachrichten​

In der Total League: Amicale übernimmt die alleinge Tabellenführung
Gegen Billy McDaniel (r.) und Amicale kassierte Contern um Kapitän Raul Birenbaum eine deutliche Niederlage.

In der Total League: Amicale übernimmt die alleinge Tabellenführung

Foto: Ben Majerus
Gegen Billy McDaniel (r.) und Amicale kassierte Contern um Kapitän Raul Birenbaum eine deutliche Niederlage.
Sport 12.11.2016

In der Total League: Amicale übernimmt die alleinge Tabellenführung

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Der amtierende Landesmeister hat sich im Spitzenduell der Total League durchgesetzt. Auch Arantia feierte endlich einen Sieg. Für Bascharage sieht es dagegen düster aus.

(LaB) - Im Spitzenspiel zwischen den bis dato punktgleichen Tabellenführern setzte sich der Titelverteidiger Amicale gegen Contern durch. Im Duell der beiden bisher erfolglosen Aufsteiger konnte Arantia in Bascharage seinen ersten Saisonsieg feiern. In der dritten Partie am Samstagabend hatten die Musel Pikes keine Probleme gegen Sparta.

In Contern ging es in der Spitzenpartie lange Zeit sehr eng zu, in den Schlussminuten zog Amicale aber davon und setzte sich am Ende deutlich mit 95:77 durch. Der amtierende Landesmeister lag über weite Strecken der Begegnung in Führung, konnte sich aber bis zum letzten Spielabschnitt nie richtig absetzen. Bei Contern hatten Morgan und Gengler frühzeitig Foulprobleme. Der überragende McDaniel (34 Punkte/14 Rebounds) sowie Picard (fünf Distanztreffer nach der Pause) waren die Hauptverantwortlichen für den Steinseler Auswärtserfolg.

Einen wichtigen Sieg für die Moral feierte Arantia beim Mitaufsteiger Bascharage. Durch die 67:79-Heimniederlage ist Bascharage nun das alleinige Schlusslicht der Total League. Bis zur Pause war es eine sehr ausgeglichene Begegnung, nach dem Seitenwechsel spielte sich Arantia einen Vorsprung (51:41) heraus, den die Gäste bis zum Schluss nicht mehr hergaben. Bei Arantia konnten mit Rui Nunes (13 Punkte), Cortese (11), Sims (19) und Fisher (21) gleich vier Spieler zweistellig punkten.

Musel Pikes mit starkem Auftritt

In Stadtbredimus nahmen die Gastgeber sofort das Heft in die Hand und ließen beim 91:65-Erfolg den Gästen aus Bartringen keine Chance. Früh in der Partie übernahmen die Musel Pikes die Führung und baute diesen kontinuierlich aus. Bei Sparta war Robinson zu sehr auf sich allein gestellt (27 Punkte), während bei den Musel Pikes mit Kox (19), Rugg (23) und Gulley (24) die Last auf mehrere Schultern verteilt war.

Am Sonntag stehen sich dann noch zum Abschluss des 7. Spieltages Etzella und Basket Esch sowie Résidence und T71 gegenüber.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Basketball: Amicale lässt T71 keine Chance
Der ungeschlagene Tabellenführer Amicale Steinsel behält seine weiße Weste auch in Düdelingen, wo es für T71 eine herbe 62:88-Heimniederlage setzte. Die Musel Pikes setzen sich mit einer starken Offensivleistung mit 112:88 gegen Zolver durch.
Guter Abend für Samy Picard: Dem Steinseler Flügel gelangen 26 Punkte.