Wählen Sie Ihre Nachrichten​

In der Premier League: Liverpool siegt mit Traumtor
Sport 1 2 Min. 01.01.2017 Aus unserem online-Archiv

In der Premier League: Liverpool siegt mit Traumtor

Sport 1 2 Min. 01.01.2017 Aus unserem online-Archiv

In der Premier League: Liverpool siegt mit Traumtor

Der FC Liverpool bleibt nach dem 1:0 im Topspiel bei Manchester City Premier-League-Zweiter. Während die "Reds" den gelungenen Jahresausklang feiern, muss "City-Coach" Pep Guardiola eine weitere Enttäuschung verarbeiten.

(sid) - Teammanager Jürgen Klopp und Englands früherer Fußball-Rekordmeister FC Liverpool haben den Jahreswechsel in der Premier League als erster Verfolger von "Wintermeister" FC Chelsea gefeiert. Liverpool gewann an Silvester das Schlagerspiel des letzten Hinrundenspieltages gegen den Tabellendritten Manchester City und Pep Guardiola 1:0 und hat damit weiter sechs Punkte Rückstand auf Chelsea.

An Liverpools Anfield Road sorgte Wijnaldum schon nach acht Minuten für das Siegtor.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Allerdings musste Klopps Team nach dem Treffer des Niederländers bis zum Abpfiff um den vierten Erfolg nacheinander zittern, denn Manchester bemühte sich nach zuvor ebenfalls drei Siegen in Serie bis zum Abpfiff um den Ausgleich. Klopp lobte nach Abpfiff die Widerstandskraft seines Teams: "Ich kann mich nicht an viele Chancen für City erinnern, und das ist wohl das größte Kompliment, das ich meiner Mannschaft machen kann." Guardiolas Citizens hingegen rutschten an Neujahr noch hinter Arsenal (2:0 gegen Crystal Palace) und Tottenham Hotspur (4:1 beim FC Watford). Auch Rekordchampion Manchester United auf Platz sechs hat den Lokalrivalen nach dem 2:1 gegen den FC Middlesbrough wieder in Reichweite.

Die Blues stellten unterdessen durch ihren 13. Sieg in Folge mit 4:2 gegen Stoke City den Liga-Rekord des FC Arsenal aus der Saison 2001/02 ein. Manchester United belohnte sich für seinen Kampfgeist. Gegen Abstiegskandidat Middlesbrough geriet der frühere Champions-League-Sieger im Old Trafford 23 Minuten vor Spielende in Rückstand, doch die französischen Stars Martial (85.') und Pogba (87.') drehte die Begegnung noch. Chelsea hatte gegen Stoke lange ebenfalls mehr Mühe als erwartet, baute seinen Vereins-Siegrekord jedoch letztlich durch Cahill (34.'), einen Doppelpack von Willan (57.' und 65.') und Diego Costa (85.') weiter aus.

Mit dem Gefühl eines wichtigen Erfolgserlebnisses konnte Meister Leicester City ins neue Jahr gehen. Durch ein 1:0 gegen West Ham United beendete der Titelverteidiger seine Negativserie von nur einem Punkt aus den vorherigen drei Spielen ohne Sieg. Der entscheidende Treffer von Slimani (22.') verschaffte dem Überraschungs-Champion der vergangenen Saison etwas Vorsprung auf die Gefahrenzone.

Am Tabellenende konnte Schlusslicht Swansea City auch nach der Entlassung von Trainer Bob Bradley keine Trendwende herbeiführen. Die Waliser kassierten im ersten Spiel ohne den US-Coach auf der Bank gegen den AFC Bournemouth eine herbe 0:3-Heimpleite und mussten mit der Roten Laterne in der Hand Silvester feiern. Im Mittelfeld-Duell siegte West Bromwich Albion beim FC Southampton 2:1. Der FC Burnley siegte gegen den FC Sunderland 4:1. Bereits am Freitag hatten sich Hull City und der FC Everton 2:2 getrennt


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Liverpool lässt Leicester keine Chance
Der FC Liverpool ist derzeit einfach nicht aufzuhalten. Am Boxing Day siegten die Reds in Leicester deutlich mit 4:0. Der FC Chelsea hat dagegen vor heimischer Kulisse eine Niederlage kassiert.
Liverpool's English defender Trent Alexander-Arnold celebrates after scoring their fourth goal during the English Premier League football match between Leicester City and Liverpool at King Power Stadium in Leicester, central England on December 26, 2019. (Photo by Oli SCARFF / AFP) / RESTRICTED TO EDITORIAL USE. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images. An additional 40 images may be used in extra time. No video emulation. Social media in-match use limited to 120 images. An additional 40 images may be used in extra time. No use in betting publications, games or single club/league/player publications. /
Premier League: Showdown in Manchester
Am Donnerstag kommt es in der englischen Premier League zum großen Duell zwischen Titelverteidiger City und Tabellenführer Liverpool. Für die Reds könnte eine Vorentscheidung fallen.
A combination of pictures created in London on April 2, 2018 shows Manchester City's Spanish manager Pep Guardiola (L) gesturing from the touchline during the English Premier League football match between Manchester United and Manchester City at Old Trafford in Manchester, north west England, on December 10, 2017 and Liverpool's German manager Jurgen Klopp (R) gesturing on the touchline after Salah scores their first goal during the English Premier League football match between Tottenham Hotspur and Liverpool at Wembley Stadium in London, on October 22, 2017.
Jurgen Klopp has no qualms about saluting Pep Guardiola's ability to create "extraordinary" teams, but the Liverpool boss is convinced he can bridge the class divide when Manchester City visit Anfield for their Champions League showdown. Having first gone head to head with Borussia Dortmund and Bayern Munich, the friendly rivalry between Klopp and Guardiola has its biggest stage yet as Liverpool face City in the Champions League quarter-final first leg on on April 4, 2018.
 / AFP PHOTO / AFP PHOTO AND IKIMAGES / Ian KINGTON AND Oli SCARFF
Manchester City zum fünften Mal Meister
Dank eines Patzers von Konkurrent Manchester United hat die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola vorzeitig die Meisterschaft in der englischen Premier League klar gemacht.
Pep Guardiola herzt Raheem Sterling nach dem 3:1 in Tottenham.
Champions League: Treffen der Offensivgewalten
Trainer Pep Guardiola ist als Motivator gefragt. Nach einer durchwachsenen Woche mit einem torlosen Remis im FA-Cup trifft Manchester City im Achtelfinale der Champions League auf den AS Monaco.
Der Spanier David Silva steht für Offensive - genau wie Gegner Monaco.
In der Premier League: Rückschlag für Liverpool
Tabellenführer FC Chelsea kann in der Premier League am Mittwoch seine Tabellenführung weiter ausbauen: Verfolger Liverpool hat am Montag gepatzt. Und Manchester-City-Trainer war trotz eines Sieges angriffslustig aufgelegt.
Sunderland's Jermain Defoe verhinderte den Liverpool-Sieg. Er traf gleich zwei Elfer.