Wählen Sie Ihre Nachrichten​

In der Fifa-Weltrangliste: Luxemburg nun 129.
Sport 27.11.2014 Aus unserem online-Archiv

In der Fifa-Weltrangliste: Luxemburg nun 129.

In der Fifa-Weltrangliste: Luxemburg nun 129.

Foto: Fabrizio Munisso
Sport 27.11.2014 Aus unserem online-Archiv

In der Fifa-Weltrangliste: Luxemburg nun 129.

Deutschland ist im Weltfußball weiter das Maß aller Dinge. In der am Donnerstag veröffentlichten Fifa-Weltrangliste für den November rangiert der Weltmeister weiter auf Platz eins (1 725 Punkte). Luxemburg hat drei Plätze eingebüßt und ist nun 129.

Deutschland ist im Weltfußball weiter das Maß aller Dinge. In der am Donnerstag veröffentlichten Fifa-Weltrangliste für den November rangiert der Weltmeister weiter auf Platz eins (1 725 Punkte). Luxemburg hat drei Plätze eingebüßt und ist nun 129.

In den Top Ten blieben größere Veränderungen aus, Frankreich teilt sich nun Rang sieben mit Portugal, das zwei Plätze kletterte. Größere Sprünge machten England (von Rang 20 auf 13), Rumänien (von 21 auf 15) und Tschechien (von 22 auf 17).

Der größte Gewinner sind jedoch die Färöer. Durch den Überraschungssieg in der EM-Qualifikation in Griechenland (1:0), katapultierte sich der "Fußballzwerg" von Position 187 auf 105.

KLASSEMENT

1. (1.) Deutschland 1 725 Punkte, 2. (2.) Argentinien 1 538, 3. (3.) Kolumbien 1 450, 
4. (4.) Belgien 1 417, 5. (5.) Niederlande 1 374, 6. (6.) Brasilien 1 316, 7. (9.) Portugal 1 160, 7. (7.) Frankreich 1 160, 9. (10.) Spanien 1 142, 10. (8.) Uruguay 1 135, ... 21. (24.) Slowakei 861, 26. (19.) Ukraine 854, 
101. (106.) Weißrussland 331, 103. (99.) Mazedonien 324, 129. (126.) Luxemburg 230


Lesen Sie mehr zu diesem Thema