Wählen Sie Ihre Nachrichten​

In der 2. Bundesliga: Befreiungsschlag für Bielefeld
Sport 07.04.2017 Aus unserem online-Archiv

In der 2. Bundesliga: Befreiungsschlag für Bielefeld

Seit Jeff Saibene in Bielefeld ist, läuft es gut für den Verein.

In der 2. Bundesliga: Befreiungsschlag für Bielefeld

Seit Jeff Saibene in Bielefeld ist, läuft es gut für den Verein.
Foto: Ben Majerus
Sport 07.04.2017 Aus unserem online-Archiv

In der 2. Bundesliga: Befreiungsschlag für Bielefeld

Für Arminia Bielefeld und den neuen Trainer Jeff Saibene geht es aufwärts. Seitdem der Luxemburger das Team coacht, hat es nicht mehr verloren. Und am Freitag gelang ihm sogar ein souveräner Sieg.

(sid) - Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld hat mit Trainer Jeff Saibene und dank Voglsammer im Abstiegskampf seinen ersten Auswärtssieg der Saison gefeiert und den SV Sandhausen wieder näher Richtung Gefahrenzone gebracht. Die Ostwestfalen gewannen nach zwei Treffern des Stürmers (17.', Foulelfmeter und 55.') mit 3:1 und verbesserten sich zumindest vorübergehend vom Relegationsplatz auf Position 14. Börner (75.') erzielte das dritte Tor der Gäste, Karl traf für Sandhausen (90.').

Sandhausen hat nach der vierten Heimniederlage und dem neunten Spiel nacheinander ohne Sieg nur noch fünf Punkte Vorsprung auf Rang 16. Torhüter Knaller hatte den umstrittenen Strafstoß zur Bielefelder Führung verursacht, als er den antrittsstarken Yabo vermeintlich von den Beinen holte. Voglsammer verwandelte sicher und machte in der zweiten Halbzeit mit einem Flachschuss aus elf Metern alles klar.

Bielefeld, das auch im dritten Spiel unter seinem neuen Trainer aus Luxemburg ungeschlagen blieb (sieben Punkte), verdiente sich den zweiten Dreier in Folge mit einer engagierten Vorstellung. Vorne ging Gefahr meist von Yabo aus, der unter anderem in der 42.' und 43.' vor dem Gehäuse der Badener für Aufregung sorgte. Sandhausen kam seinerseits kaum einmal gefährlich vor das Bielefelder Tor, verließ sich meist auf seine Standards, allerdings ohne Erfolg.

Die bishergie Bilanz von Saibene: 1:1 gegen die Würzburger Kickers und 2:1 gegen Fortuna Düsseldorf.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema