Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Im März 2018 ein Testspiel in Malta
Sport 31.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Fußball-Nationalmannschaft

Im März 2018 ein Testspiel in Malta

Im letzten Aufeinandertreffen mit Malta musste Luxemburg eine 0:2-Niederlage hinnehmen.
Fußball-Nationalmannschaft

Im März 2018 ein Testspiel in Malta

Im letzten Aufeinandertreffen mit Malta musste Luxemburg eine 0:2-Niederlage hinnehmen.
Foto: Fabrizio Munisso
Sport 31.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Fußball-Nationalmannschaft

Im März 2018 ein Testspiel in Malta

Laurent SCHÜSSLER
Laurent SCHÜSSLER
Der Luxemburger Fußballverband hat am Dienstag mitgeteilt, dass die Nationalelf am 22. März des kommenden Jahres zu einem freundschaftlichen Vergleich nach Malta reist.

(LS) - Der erste Länderspieltermin im kommenden Jahr steht fest: Luxemburg trifft am Donnerstag, dem 22. März, in Malta auf die Mannschaft des Gastgebers.

Gegen die aktuell in der Weltrangliste auf Position 182 geführte Elf (Luxemburg liegt auf Platz 93)  hat die FLF-Auswahl eine positive Bilanz aufzuweisen: In den bisherigen fünf Vergleichen sprangen zwei Siege und zwei Unentschieden heraus. Die bisher letzte Begegnung  mit Malta am 2. Juni 2012 im Stade Josy Barthel ging allerdings mit 0:2 verloren.

Gespielt wird voraussichtlich im Ta'Qali-Stadion in Attard. Die Anstoßzeit steht noch nicht fest.

Die Luxemburger Nationalmannschaft beendet das Jahr 2017 bekanntlich am Donnerstag kommender Woche mit einem Heimspiel gegen Ungarn (Anstoß um 20 Uhr).


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Testspiel Luxemburg gegen Ungarn
Das luxemburgische Fußballnationalteam wird sein Testspiel gegen Ungarn am 9. November bestreiten, und nicht wie angekündigt am 10. November. Auch der Austragungsort hat gewechselt.
Das FLF-Team mit Aldin Skenderovic (l.) trifft nun am 9. November in einem Testspiel auf Ungarn.
21 Jahre ist es her, dass die FLF-Auswahl den 93. Rang in der FIFA-Weltrangliste belegte. Durch die jüngsten Resultate ist es Luxemburg gelungen, diese Bestmarke einzustellen.
Aurélien Joachim und seine Mitspieler können glücklich sein.
1:1 gegen Bulgarien
Luxemburg beendet die Qualifikation zur WM 2018 mit einem 1:1 gegen Bulgarien. Die Gastgeber führten früh und lange mit 1:0. Damit beendet die FLF-Auswahl die Kampagne mit sechs Punkten in der Gruppe A auf Rang fünf.
Das FLF-Team mit Kapitän Aurélien Joachim (l.) holte zum Abschluss der WM-Kampagne ein 1:1 gegen Bulgarien.
FLF-Präsident Paul Philipp im Interview
FLF-Präsident Paul Philipp erklärt im Interview mit dem "Luxemburger Wort", welche Parallele es zwischen dem Stadionneubau und der Entwicklung des Luxemburger Fußballs gibt. Ein anderes Gesprächsthema waren natürlich auch die guten Leistungen der Nationalmannschaft.
Paul Philipp fordert, dass trotz der Erfolge konsequent und ernsthaft weitergearbeitet wird.
Nationalspieler Stefano Bensi
Das Gastspiel der Luxemburger Nationalelf in Schweden verfolgt Stefano Bensi am Samstag vor dem Fernseher. Nach einer Kreuzband- und Meniskusverletzung ist die Saison für ihn bereits gelaufen.
Stefano Bensi drückt der Nationalelf vom Krankenbett aus die Daumen.