Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Ich kann nicht alles Mögliche ändern"
Sport 6 Min. 17.05.2019
Exklusiv für Abonnenten

"Ich kann nicht alles Mögliche ändern"

Mario Mutsch, hier im Gespräch mit Mitspielern bei der Nationalmannschaft, wird in Zukunft die Begegnungen nur noch von außerhalb des Spielfelds verfolgen.

"Ich kann nicht alles Mögliche ändern"

Mario Mutsch, hier im Gespräch mit Mitspielern bei der Nationalmannschaft, wird in Zukunft die Begegnungen nur noch von außerhalb des Spielfelds verfolgen.
Foto: Ben Majerus
Sport 6 Min. 17.05.2019
Exklusiv für Abonnenten

"Ich kann nicht alles Mögliche ändern"

Rekordnationalspieler Mario Mutsch versucht als Trainer von Niederkorn eine schwierige Saison zu einem versöhnlichen Ende zu bringen. Er verzichtet bei seinem Kurzengagement auf radikale Änderungen.

(AW) - Mario Mutsch ist auf dem Weg in einen neuen Lebensabschnitt. Nach einer erfolgreichen Karriere als Fußballprofi wechselt Luxemburgs Rekordnationalspieler in den Trainerjob. Im Sommer übernimmt der 34-Jährige eine Aufgabe im Ausbildungszentrum des Verbandes FLF. Doch unverhofft wurde er vergangene Woche bereits Interimstrainer bei Progrès Niederkorn in der BGL Ligue. Am Sonntag entscheidet sich, ob sein Club das Saisonziel doch noch erreicht. 

Mario Mutsch, vor einer Woche lösten Sie Cyril Serredszum als Trainer in Niederkorn ab ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.