Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Ich freue mich auf die neuen Aufgaben"
Sport 1 31.12.2014 Aus unserem online-Archiv
Radprofi Jempy Drucker im Video-Interview

"Ich freue mich auf die neuen Aufgaben"

Sport 1 31.12.2014 Aus unserem online-Archiv
Radprofi Jempy Drucker im Video-Interview

"Ich freue mich auf die neuen Aufgaben"

Jempy Drucker hat es geschafft: Mit seinem Wechsel von Wanty-Groupe Gobert zu BMC hat der Radprofi den Sprung in die erste Liga des Radsports geschafft. Dort möchte er nun beweisen, was er kann.

(jg) - Jempy Drucker hat es geschafft: Mit seinem Wechsel von Wanty-Groupe Gobert zu BMC hat er den Sprung in die erste Liga des Radsports geschafft. Dort möchte er nun beweisen, was er kann. Der ehemalige Cyclocross-Spezialist hat sich seine Chance in der WorldTour dank guter Resultate erkämpft: 2014 erzielte er überragende 21 Top-Ten-Platzierungen.

Jempy Drucker in seinem neuen BMC-Outfit.
Jempy Drucker in seinem neuen BMC-Outfit.
Foto: Serge Waldbillig

Im Interview mit dem "Luxemburger Wort" schildert er die neue Situation: "Dies ist eine andere Welt. Hier muss man sich als Fahrer eigentlich nur auf das Radfahren konzentrieren, alles andere wird einem abgenommen. Die Bedingungen sind perfekt. Wenn eine Mannschaft wie BMC anfragt, kann man eigentlich nicht ablehnen. Mein jetziger Arbeitgeber ist so etwas wie der FC Barcelona des Radsports. Es ist wirklich beeindruckend wie professionell es bei BMC zugeht. Alles ist bis ins kleinste Detail durchgeplant und materialtechnisch könnte es gar nicht besser sein."

Was kommt auf den 28-jährigen Luxemburger zu? "Zunächst einmal wird es meine Aufgabe sein, Greg an Avermaet unter die Arme zu greifen. Man hat mich verpflichtet, um im Finale eines Rennens über eine weitere taktische Möglichkeit zu verfügen. Ich werde aber auch meine Chancen bekommen. Ich soll dafür sorgen, dass BMC weniger einfach auszurechnen ist. Ich verfüge zudem über eine gewisse Endgeschwindigkeit. Im Team gibt es keinen echten Sprinter, so dass sich mir in diesem Bereich auch interessante Möglichkeiten ergeben sollten", erklärt Drucker.

Ein ausführliches Interview mit Jempy Drucker finden Sie in der Freitagsausgabe des "Luxemburger Wort".


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Laut einem Medienbericht verliert der Rennstall von Radprofi Jempy Drucker zum Ende der nächsten Saison seinen Hauptsponsor. Damit wäre die Zukunft des Luxemburgers ungewiss.
Jempy Drucker, hier bei der SkodaTour de Luxembourg 2016, streift demnächst vielleicht ein anderes Trikot über.
Radsportteam BMC trainiert in Spanien
Man muss Jempy Drucker nur in die funkelnden Augen schauen, um zu wissen, dass er ein glücklicher Radprofi ist. Mit seinem Wechsel von Wanty-Groupe Gobert zu BMC hat er den Sprung in die erste Liga des Radsports geschafft. Dort möchte er nun beweisen, was er kann.
Jempy Drucker im Trainingslager von BMC in Spanien.