Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Iberisches Duell steht im Blickpunkt
Sport 15.06.2018 Aus unserem online-Archiv

Iberisches Duell steht im Blickpunkt

Erst seit Mittwoch steht Fernando Hierro erst in der Verantwortung bei Spanien.

Iberisches Duell steht im Blickpunkt

Erst seit Mittwoch steht Fernando Hierro erst in der Verantwortung bei Spanien.
Foto: AFP
Sport 15.06.2018 Aus unserem online-Archiv

Iberisches Duell steht im Blickpunkt

Nach dem WM-Auftaktsieg von Gastgeber Russland steht die Partie zwischen Europameister Portugal und Ex-Weltmeister Spanien mit neuem Trainer im Blickpunkt. Ägypten hofft im ersten Spiel auf den Einsatz von Superstar Salah.

(dpa) - Der erste Dreier-Spieltag der Fußball-WM 2018 bringt gleich ein Schlagerspiel mit Lokalcharakter. In Sotchi treffen die Europameister von 2016 sowie 2008 und 2012 im iberischen Duell aufeinander. Für Aufregung sorgten die Spanier mit ihrem kurzfristigen Trainerwechsel.

Als sei die Partie zwischen den beiden Rivalen von der iberischen Halbinsel nicht schon brisant genug, sorgt nun Ex-Weltmeister Spanien mit der überraschenden Trennung von Trainer Julen Lopetegui und der Berufung von Fernando Hierro als Nachfolger für die WM-Zeit für zusätzliche Unruhe im Team. „Julen wird immer Teil unseres Teams sein, egal, was bei dieser WM passiert“, sagte Kapitän Sergio Ramos.

Die Portugiesen um Weltfußballer Cristiano Ronaldo lassen sich vor der Partie am Freitag in Sotchi (20.00 Uhr) von Geschehnissen im spanischen Team nicht irritieren. „Spanien spielt seit zehn Jahren den gleichen Stil. Darum wird es meiner Meinung nach keine Überraschungen geben“, sagte Portugals Coach Fernando Santos.

Ägypten drückt Salah die Daumen

Spielt er, spielt nicht? Die Ägypter drücken die Daumen, dass ihr bester Fußballer rechtzeitig fit wird und im ersten WM-Spiel gegen Uruguay am Freitag (14.00 Uhr) dabei sein kann. Die Entscheidung über einen Einsatz von Mohamed Salah soll erst kurz vor der Partie fallen.

Ich bin ein Kämpfer

Für Nationaltrainer Hector Cuper kein Problem: „Wenn nichts Unvorhergesehenes passiert, wird er spielen. Ich bin zuversichtlich.“ Nach seiner im Champions-League-Finale erlittenen Bänderverletzung in der Schulter trainierte Salah täglich dreimal und war auch im Abschlusstraining dabei. „Ich bin ein Kämpfer“, sagte der Profi des FC Liverpool.

Iran krasser Außenseiter

Einen einzigen Sieg feierte der Iran bei bislang vier Endrundenteilnahmen und insgesamt zwölf WM-Spielen - vor 20 Jahren sicherten sich das Team einen 2:1-Erfolg in der Vorrunde gegen die USA. „Wir tolerieren nicht, dass jemand uns sagt, dass wir nicht gewinnen können“, sagte Nationaltrainer Carlos Queiroz vor der Auftaktpartie gegen Marokko (17.00 Uhr) in der schweren WM-Gruppe B. Dennoch gilt das Team hinter den beiden Top-Favoriten Portugal und Spanien sowie Marokko als krasser Außenseiter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

FC Sevilla: Lopeteguis Ruheoase
Julen Lopetegui hat turbulente Zeiten hinter sich. Der Fußballtrainer des FC Sevilla, Düdelingens Europa-League-Gegner, erlangte seinen Bekanntheitsgrad vor allem wegen zwei Entlassungen.
Sevilla's Spanish coach Julen Lopetegui looks on before the Spanish league football match between Sevilla FC and Getafe CF at the Ramon Sanchez Pizjuan stadium in Seville on October 27, 2019. (Photo by CRISTINA QUICLER / AFP)
Verblasster Glanz
Das Produkt Fußball-Weltmeisterschaft hat zuletzt einige Kratzer erlitten und der Weltverband FIFA bemüht sich auch nicht wirklich darum, dass keine weiteren hinzukommen.
Rekorde, Meilensteine, Kurioses
Zahlen, Zahlen, Zahlen: Wir haben Fakten zur WM gesammelt, mit denen man beim gemeinsamen Fußballschauen glänzen kann. Dazu ein Rückblick auf alle Weltmeisterteams seit 1930.
Eines der wichtigeren Tore bei einer WM-Endrunde: Mario Götze trifft gegen Argentinien zum Finalgewinn 2014. Insgesamt fielen bisher 2379 WM-Tore.
Lopetegui wird Zidanes Nachfolger
Spaniens Nationaltrainer Julen Lopetegui folgt bei Real Madrid auf Zinédine Zidane. Der 51-Jährige hat einen Dreijahresvertrag unterschrieben.
Auf Julen Lopetegui wartet eine neue Herausforderung.