Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Holtz: "Technisch stark"
Sport 15.10.2018

Holtz: "Technisch stark"

Luc Holtz zeigte sich selbstverständlich hochzufrieden.

Holtz: "Technisch stark"

Luc Holtz zeigte sich selbstverständlich hochzufrieden.
Foto: Ben Majerus
Sport 15.10.2018

Holtz: "Technisch stark"

Wie konnte es auch anders sein: Luc Holtz hatte nach dem 3:0 der FLF-Auswahl gegen San Marino ein Lächeln auf den Lippen.

Von Marc Scarpellini

Fußball-Nationaltrainer Luc Holtz zeigte sich nach dem 3:0-Erfolg seiner Spieler gegen San Marino natürlich hochzufrieden: "Ich hatte eine enorme Freude, der Mannschaft zuzusehen. Ich bin jetzt acht Jahre Nationaltrainer und habe vorher selbst während langen Jahren aktiv in der Nationalelf gespielt, doch ich habe selten so eine technisch starke Mannschaft gesehen. Das einzige Manko, das einzig Negative, was ich der Mannschaft vorwerfen kann, ist die mangelhafte Chancenauswertung."

So bedauerte er allerdings, dass das 2:0 erst nach der Pause fiel: "Wir hätten nach dem 1:0 schneller nachlegen müssen. Man weiß nie in solchen Spielen, was passieren kann. Eine einzige Aktion des Gegers kann negative Folgen haben. Das hat man beim gegnerischen Freistoß nach rund 50 Minuten gesehen." Holtz sprach von einer geschlossenen Mannschaftsleistung: "Daher will ich auch keinen Spieler hervorheben. Das Kollektiv hat die Entscheidung gebracht."

Der Nationaltrainer sah im Spiel San Marinos Parallelen zu früheren Luxemburger Nationalmannschaften. "Der Gegner spielte in der Tat ähnlich wie Luxemburg in der Vergangenheit. San Marino stand defensiv kompakt und ließ so nur wenig Torchancen zu. Daher ist es umso löblicher, wie meine Spieler ihre Aufgabe gelöst haben."

Als Schmankerl ist Luxemburg zudem wieder Tabellenführer. "Wir haben es nach dem Gleichspiel der Weißrussen jetzt in eigener Hand, die Gruppe als Erster abzuschließen. Ein weiterer positiver Aspekt."


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gegen San Marino in der Pflicht
Am vierten Spieltag der Nations League im Fußball empfängt Luxemburg im Stade Josy Barthel San Marino. Gegen den 202. der Weltrangliste ist ein Sieg Pflicht.
David Turpel (Luxemburg #20) Torchance vor dem 1:0

/ Fussball, UEFA Nations League 2018, Saison 2018-2019, 1. Spieltag / 08.09.2018 /
Luxemburg - Moldawien (Luxembourg vs Moldova - Moldau) / 
Stade Josy Barthel, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus