Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Holtz beruft drei Rückkehrer
Sport 07.11.2018

Holtz beruft drei Rückkehrer

Nationaltrainer Luc Holtz (M.) hat 24 Spieler berufen.

Holtz beruft drei Rückkehrer

Nationaltrainer Luc Holtz (M.) hat 24 Spieler berufen.
Foto: Ben Majerus
Sport 07.11.2018

Holtz beruft drei Rückkehrer

Laurent SCHÜSSLER
Laurent SCHÜSSLER
Fußball-Nationaltrainer Luc Holtz hat 24 Spieler für die beiden Länderspiele gegen Weißrussland und Moldawien nominiert. Eine Überraschung: Gerson Rodrigues ist nicht dabei.

Nationaltrainer Luc Holtz hat am Mittwochvormittag im Sitz der FLF in Monnerich den Kader für die beiden Spiele der Nations League gegen Weißrussland (am 15. November um 20.45 Uhr im Stade Josy Barthel) und drei Tage später in Chisinau gegen Moldawien bekannt gegeben. Neben dem verletzten Kevin Malget fehlt auch Gerson Rodrigues, mit dessen Leistungen in den vergangenen Wochen Holtz nicht zufrieden war.

Ansonsten baut er auf den Kader, der die vier ersten Begegnungen der Nations League bestritten hat. Die Nationalspieler versammeln sich von Sonntag an in gewohnter Umgebung in Lipperscheid. Tim Hall, Aldin Skenderovic und Stefano Bensi kehren ins Aufgebot zurück.

Stefano Bensi hat sich seine Nominierung redlich verdient, so der Nationaltrainer.
Stefano Bensi hat sich seine Nominierung redlich verdient, so der Nationaltrainer.
Foto: Christian Kemp

Der Luxemburger Kader

Tor: Tim Kips (Magdeburg/D), Anthony Moris (Virton/B), Ralph Schon (Strassen)

Verteidigung: Dirk Carlson (Grasshopper/CH), Maxime Chanot (New York City/USA), Mathias Jänisch (Differdingen), Laurent Jans (Metz/F), Tim Hall (Niederkorn), Enes Mahmutovic (Yeovil Town/ENG), Christoper Martins (Lyon/F), Chris Philipps (Legia Warschau/PL)

Mittelfeld: Leandro Barreiro (Mainz/D), Florian Bohnert (Pirmasens/D), Lars Gerson (Norrköping/S), Mario Mutsch (Niederkorn), Danel Sinani (F91), Aldin Skenderovic (Elversberg/D), Olivier Thill (Ufa/RUS), Vincent Thill (Pau/F)

Angriff: Stefano Bensi (Fola), Daniel da Mota (Racing), Maurice Deville (Mannheim/D), Aurélien Joachim (Virton/B), David Turpel (F91)


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Holtz: "Technisch stark"
Wie konnte es auch anders sein: Luc Holtz hatte nach dem 3:0 der FLF-Auswahl gegen San Marino ein Lächeln auf den Lippen.
Leandro Barreiro (Luxemburg #16) jubelt, freut sich, Jubel, Freude mit Torschütze Danel Sinani (Luxemburg #14) nach dem 2:0

/ Fussball, UEFA Nations League 2018, Saison 2018-2019, 4. Spieltag / 15.10.2018 /
Luxemburg - San Marino (Luxembourg vs San Marino) / 
Stade Josy Barthel, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus
Magerkost in Minsk
Nach einer schwachen Darbietung verliert Luxemburg in der Nations League gegen Weißrussland. Ein individueller Fehler entschied die Partie.
Belarus' midfielder Maksim Volodko (R) vies with Luxembourg's midfielder Danel Sinani during the UEFA Nations League football match between Belarus and Luxembourg in Minsk on October 12, 2018. (Photo by Maxim MALINOVSKY / AFP)
Mit Chanot und Kips in die Nations League
Am Dienstag gab Nationaltrainer Luc Holtz seinen Kader für die ersten beiden Spiele der Nations League bekannt. Der Coach kann unter anderem wieder auf Maxime Chanot zählen.
Maxime Chanot (Luxemburg #2)

/ Fussball, Saison 2016-2017, Freundschaftsspiel / 09.11.2016 /
Nationalmannschaft Luxemburg - KV Mechelen (Malines) / 
Stade Achille Hammerel, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus
Ohne Chanot und Deville
Am Donnerstag gab Nationaltrainer Luc Holtz sein Aufgebot für die Test-Länderspiele gegen Senegal (31. Mai) und Georgien (5. Juni) bekannt. Es gab wieder einige Überraschungen.
Nationaltrainer Luc Holtz hat seinen Kader nominiert.