Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hoffmann: "Ehrenamt stößt an seine Grenzen"
Sport 4 Min. 24.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Gesellschaftliches Engagement

Hoffmann: "Ehrenamt stößt an seine Grenzen"

"Ich war überrascht über die Auszeichung", so Marie-Paule Hoffmann, die "Bénévole sportive" von 2016.
Gesellschaftliches Engagement

Hoffmann: "Ehrenamt stößt an seine Grenzen"

"Ich war überrascht über die Auszeichung", so Marie-Paule Hoffmann, die "Bénévole sportive" von 2016.
Foto: Lex Kleren
Sport 4 Min. 24.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Gesellschaftliches Engagement

Hoffmann: "Ehrenamt stößt an seine Grenzen"

Laurent SCHÜSSLER
Laurent SCHÜSSLER
Ihr Name ist untrennbar mit der Luxemburger Turnszene verbunden: Marie-Paule Hoffmann wurde als „Bénévole sportive“ 2016 ausgezeichnet.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Hoffmann: "Ehrenamt stößt an seine Grenzen"“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Hoffmann: "Ehrenamt stößt an seine Grenzen"“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Drei Vertreter von Luxemburger Sportverbänden äußern sich zur Interpellation im Parlament über die Herausforderungen und Perspektiven des föderierten Sports. Schwund des Ehrenamts, Subventionen und Probleme in der Grundschule sind die Hauptthemen.
Erfolge im Sport, hier vom Handballnationalteam, kommen nur zustande, wenn in den Verbänden professionell gearbeitet wird.
Claude Lamberty über Problematiken im Luxemburger Sport
„Einige Sportarten und Verbände könnten Probleme bekommen oder sogar von der sportlichen Landkarte verschwinden“: Das sagt Claude Lamberty. Der DP-Abgeordnete hat vor zwei Monaten beantragt, dass über die Zukunft des Sports in der Chamber diskutiert wird.
Claude Lamberty will, dass in der Chamber über die Zukunft des Sports diskutiert wird.
Wer Autogramme von Spitzensportlern begehrt, dem sind ab Ende 2018 längere Aufenthalte in Oberkorn anzuraten. An der Sporthalle ist ein Sportslaboratorium geplant.
chantier Lunex - Differdange - 04.05.2016 - © claude piscitelli
Menschen im Mittelpunkt
Annette Schütz besucht Menschen, die am Ende ihres Weges angelangt sind. So wie 60 andere ehrenamtliche Mitarbeiter von „Omega 90“ auch. Sie erklärt, warum es mehr als nur eine Tätigkeit ist – und doch keine Besonderheit.
Mensch im Mittelpunkt: Mme Schütz Annette - Freiwillige Ehrenamtliche bei Sterbebegleitung, Foto Lex Kleren
Die Schwierigkeit, eine Karriere als Hochleistungssportler parallel zu einem Hochschulstudium zu führen, wurde bereits im zweiten Halbjahr 2015 thematisiert, als Luxemburg die EU-Ratspräsidentschaft innehatte.
Selbst große Sportverbände in Luxemburg haben häufig Probleme, Ehrenamtliche für den Vorstand zu finden. Gründe gibt es viele, doch nur eine Handvoll ist entscheidend.