Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Henz zieht in den WM-Endlauf ein
Sport 01.08.2022
Leichtathletik

Henz zieht in den WM-Endlauf ein

Vivien Henz ist die derzeit größte Nachwuchshoffnung in der nationalen Leichtathletik.
Leichtathletik

Henz zieht in den WM-Endlauf ein

Vivien Henz ist die derzeit größte Nachwuchshoffnung in der nationalen Leichtathletik.
Foto: LW-Archiv/Christian Kemp
Sport 01.08.2022
Leichtathletik

Henz zieht in den WM-Endlauf ein

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Vivien Henz hat die erste Hürde bei der U20-Weltmeisterschaft in Kolumbien genommen.

Auftakt nach Maß für Vivien Henz bei der U20-Leichtathletik-WM in Kolumbien. In Cali musste der sehr talentierte Luxemburger am Montag über seine Paradestrecke 1.500 m ran. Die nicht zu unterschätzende Hürde der Vorläufe hat der erst 17-Jährige mit Bravour gemeistert: Insgesamt waren 40 Sportler im Einsatz, zwölf von ihnen qualifizierten sich für das Finale. Henz schaffte dies als sehr guter Fünfter.


Vivien HENZ (CSL) / Leichtathletik, CELTIC Laufmeeting / 22.08.2020 / Diekirch / Foto: Christian Kemp
In den Fußstapfen eines Olympiahelden
Mittelstreckenläufer Vivien Henz wird bereits mit Charel Grethen verglichen. Dabei steht der 17-Jährige erst am Anfang seiner Karriere.

Der Athlet des CSL, der eine Bestzeit von 3'38''89 aufzuweisen hat, musste im zweiten von drei Vorläufen auf die Piste. Die Qualifikation schaffte er als Zweiter hinter dem Kenianer Reynold Cheruiyot (3'40''96) recht locker. Henz' Zeit blieb bei 3'45''04 stehen. 

Cheruiyot war der insgesamt Schnellste: Dahinter reihten sich Daniel Kimaiyo (3'42''69), Adihana Kasaye (ETH/3'43''06) und Filip Rak (PL/3'44''84) ein. Henz hat durchaus Chancen auf eine Medaille. Ob ihm das gelingt, wird sich im Finale am Donnerstag (0.50 Luxemburger Zeit) zeigen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema