Wählen Sie Ihre Nachrichten​

HBD mit dem Glück des Tüchtigen
Sport 05.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Erster Spieltag in der Handball-Titelgruppe

HBD mit dem Glück des Tüchtigen

Max Kohl (HBE) vor Alexsiej Szyczkow (HBD)
Erster Spieltag in der Handball-Titelgruppe

HBD mit dem Glück des Tüchtigen

Max Kohl (HBE) vor Alexsiej Szyczkow (HBD)
Foto: Fernand Konnen
Sport 05.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Erster Spieltag in der Handball-Titelgruppe

HBD mit dem Glück des Tüchtigen

Nachdem Käerjeng zum Auftakt der Titelgruppe in der Sales-Lentz Handball League am Freitag mit einem blauen Auge davon kam (knappes 29:28 gegen Berchem), war das Spitzenspiel zwischen dem HB Esch und dem HB Düdelingen am Samstag nicht minder spannend. Obwohl der HBD teils weit im Hintertreffen lag, setzten sich Wirtz und Co. in der Schlussminute mit 26:25 durch.

(SaS) – Nachdem Käerjeng zum Auftakt der Titelgruppe in der Sales-Lentz Handball League am Freitag mit einem blauen Auge davon kam (knappes 29:28 gegen Berchem), war das Spitzenspiel zwischen dem HB Esch und dem HB Düdelingen am Samstag nicht minder spannend. Obwohl der HBD teils weit im Hintertreffen lag, setzten sich Wirtz und Co. in der Schlussminute mit 26:25 durch.

Die Hausherren agierten zunächst nervös, fanden aber nach drei Fehlwürfen in Serie zu ihrem Rhythmus und setzten die Gäste so gleich unter Druck. Nach 17’ – der HBD blieb während 8’ ohne Treffer – führte Esch mit 8:3 und dies obwohl Pulli und Kohl zu diesem Zeitpunkt bereits verletzt ausgeschieden waren.

Doch der HBD kämpfte sich zurück in die Partie. Wie aus dem nichts verbuchte Hummel vier Tore in Serie und glich kurz vor der Halbzeitpause zum 11:11 aus, ehe die Seiten beim Stande von 13:11 gewechselt wurden.

Tommy Wirtz (HBD) gegen Rajko Milosevic
Tommy Wirtz (HBD) gegen Rajko Milosevic
Foto: Fernand Konnen

In Hälfte zwei verlief der Schlagabtausch ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Düdelingen freute sich in der 47.’ über seine erste Führung seit der 5.’, allerdings konnte diese nicht ausgebaut werden. Die Begegnung blieb spannend bis in die Schlussminute, als Szyczkow für den HBD zum 26:25 traf und Jovicic die beiden letzten Versuche der Escher abwehrte.


In der zweiten Begegnung konnte Petingen den Red Boys nur in der ersten Halbzeit Paroli bieten und unterlag bei nur elf Treffern nach dem Dreh am Ende deutlich mit 25:44.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Spannender könnte die Handball-Meisterschaft nicht sein. Die Red Boys haben etwas überraschend Berchem geschlagen. Nur 1,5 Punkte trennen die drei ersten Teams nach dem drittletzten Spieltag.
Im Spitzenspiel des ersten Spieltages der Handball-Meisterschaft hat sich der Titelverteidiger HB Esch gegen Berchem durchgesetzt. Auch die restlichen Favoriten siegten.
Martin Muller feierte mit dem HB Esch einen gelungenen Saisonauftakt.
Am letzten Spieltag sind in der Sales-Lentz die finalen Entscheidungen gefallen. Nach extrem spannenden letzten 60 Minuten hat der HB Düdelingen die Teilnahme am Europapokal verpasst.
Josip Ilic gegen die HBE Abwehr.
Zum Auftakt der Titelgruppe in der Sales-Lentz Handball League haben sich die Favoriten allesamt durchgesetzt. Die Red Boys, Käerjeng und der HB Esch haben ihre Favoritenrollen in der Meisterschaft unterstrichen.
Der Escher Christian Bock versucht, an Berchems Cedric Stein (l.) und Loic Goemaere (r.) vorbei zu kommen.
Der HB Esch ist dem Achtelfinale im Challenge Cup ein großes Stück näher gekommen. Im Hinspiel behielt das Team von Trainer Holger Schneider mit 29:21 gegen Ramat Hashron aus Israel die Oberhand.
Sacha Pulli
Sales-Lentz Handball League
Der HB Düdelingen hat mit Ach und Krach seine Tabellenführung in der Sales-Lentz Handball League verteidigt. Gegen Berchem tat sich der HBD äußerst schwer und kam nur zu einem knappen 32:31-Erfolg.
Aleksiej Szyczkow und der HBD taten sich gegen Berchem schwer.