Wählen Sie Ihre Nachrichten​

HB Käerjeng bleibt dran
Sport 12.03.2016 Aus unserem online-Archiv
In der Sales-Lentz League

HB Käerjeng bleibt dran

Roko Praznik (HB Käerjeng) setzt sich gegen Evgeny Semenov (HB Dudelange) durch.
In der Sales-Lentz League

HB Käerjeng bleibt dran

Roko Praznik (HB Käerjeng) setzt sich gegen Evgeny Semenov (HB Dudelange) durch.
Foto: Yann Hellers
Sport 12.03.2016 Aus unserem online-Archiv
In der Sales-Lentz League

HB Käerjeng bleibt dran

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
Der Pokalsieger gewinnt mit 36:32 beim HB Düdelingen und bleibt damit Tabellenführer Red Boys auf den Fersen. Der HB Esch gewinnt seinerseits mit 32:22 gegen Petingen.

(ms) – Der HB Käerjeng bleibt Leader Red Boys auf den Fersen. Der Pokalsieger setzte sich nach Anlaufschwierigkeiten mit 36:32 beim HB Düdelingen durch. Einen Tag nach dem 37:30-Erfolg der Differdinger in Berchem konnte sich Käerjeng keinen Ausrutscher leisten und löste die Aufgabe letztendlich auch souverän.

Den besseren Start kannte allerdings eindeutig der HBD, der nach 4' bereits mit 4:0 in Führung lag. Die Käerjenger ließen sich davon nicht beirren und fanden in der Folge zu ihrem variablen Angriffsspiel. So warf das Team von Trainer Riccardo Trillini sechs Treffer in Serie und hatte beim Stand von 5:8 einen Vorsprung von drei Toren. Düdelingen ließ sich jedoch nicht abhängen und ging sogar kurz vor der Pause wieder in Führung.

Zu Beginn der zweiten 30' stellte Käerjeng die Weichen gleich auf Sieg. Ohne den in der 26.' verletzt ausgeschiedenen Martin Hummel fehlte dem HBD eine wichtige Stütze im Angriff und so taten sich die Gastgeber schwer. Der HB Käerjeng setzte sich so nach 41' mit vier Treffern ab und ließ sich auch in der Schlussphase nicht mehr einfangen.

Zwar verkürzte Düdelingen nochmals auf 27:28 (48.'), 8' später war die Partie beim Stand von 35:28 für Käerjeng entschieden.

Trotz diverser Ausfälle kannte der HB Esch gegen Petingen keine Probleme und setzte sich am Ende mit 32:22 durch. Bis zum 5:5 konnten die Gastgeber mithalten, ehe die Escher ihre Überlegenheit ausspielten.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In der Handball-Nationaldivision der Männer gab es zwei Unentschieden in den Topspielen. Der HB Käerjeng war der Gewinner des Samstagabends.
Sport,handball, championnat,HB Dudelange-HB Esch,03.03.2018
Am sechsten Spieltag ist der Spannungsfaktor in der Handball-Meisterschaft gestiegen. Der HB Düdelingen zwang den HB Esch in die Knie. In den anderen Begegnungen siegten die Favoriten.
Malvin Patzack (HB Düdelingen) setzt sich gegen Dany Scholten durch.
Das Meisterschaftsrennen der Sales-Lentz League ist wieder offen. Am Samstag gab es zwei überraschende Resultate und einen Wechsel an der Tabellenspitze.
Tommy Wirtz und der HB Düdelingen gewannen gegen Razvan Cenusa und HB Käerjeng.
Mit dem Sieg gegen Esch ist dem schwächelnden Meister ein Befreiungsschlag gelungen. Düdelingen lieferte sich derweil ein packendes Duell mit dem Tabellenführer.
Differdingens Andraz Podvrsic hatte mit sechs Treffern großen Anteil am Sieg seines Teams.
Handball / HBD-Frauen im EHF-Cup chancenlos
In der Sales-Lentz Handball-League hat der HB Käerjeng am sechsten Spieltag seine dritte Partie in Serie verloren.
Dan Mauruschatt (HBD)