Wählen Sie Ihre Nachrichten​

HB Esch trifft auf tschechischen Meister
Sport 07.12.2021
European-Cup

HB Esch trifft auf tschechischen Meister

Martin Muller und die Escher sind im Februar wieder international gefordert.
European-Cup

HB Esch trifft auf tschechischen Meister

Martin Muller und die Escher sind im Februar wieder international gefordert.
Foto: Stéphane Guillaume
Sport 07.12.2021
European-Cup

HB Esch trifft auf tschechischen Meister

Marc SCARPELLINI
Marc SCARPELLINI
Die Escher Handballer bekommen es im European-Cup nach dem Triumph gegen Oslo mit Talent Pilsen zu tun.

Der HB Esch trifft im European-Cup-Achtelfinale auf den tschechischen Meister Talent Pilsen. Dies ergab die Auslosung am Dienstag in Wien. 

Damit muss das Team von Trainer Danijel Grgic gegen einen echten Hochkaräter antreten. Dennoch sind die Verantwortlichen des HB Esch keineswegs unzufrieden.


Hugo Costa Figueira, Handball Esch. Handball : Handball Esch - Baekkelaget SK, EHF European Cup. Centre Omnisports Henri Schmitz, Esch-sur-Alzette. Foto : Stéphane Guillaume
HB Esch kämpft sich in die nächste Runde
Nach dem Unentschieden im Hinspiel gewinnt der HB Esch am Sonntag gegen Baekkelaget Oslo.

„Wir wollten definitiv einen russischen Gegner vermeiden und auch nach Rumänien, wo wir in der Vergangenheit bereits waren, wollten wir nicht erneut. Demnach sind wir mit dem Los nicht unzufrieden, auch wenn uns bewusst ist, dass im Achtelfinale keine leichten Gegner mehr warten“, erklärt Manager Marc Fancelli.

Die Mannschaft aus Pilsen profitiert neben ihrer spielerischen Klasse auch von der Erfahrung. „Sportlich ist es sicherlich einer der schwierigsten Gegner. Ich schätzte das Team viel erfahrener ein als Oslo. Die Resultate der vergangenen Jahre lassen die Stärke erahnen. Doch wir nehmen die Herausforderung an und werden uns hoffentlich mit einem kompletten Kader gut vorbereiten können“, so Fancelli.

Zunächst genießt der HB Esch am 12. oder 13. Februar in der Lallinger Sporthalle Heimrecht, ehe die Reise eine Woche später nach Pilsen führt.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Erste Runde im EHF-Cup
Der HB Esch hat das Hinspiel in der ersten Runde des EHF-Cups mit 25:29 gegen Arendal aus Norwegen verloren. Damit bleibt immer noch ein Fünkchen Hoffnung für das Rückspiel am Sonntagabend um 18 Uhr.
Tom Krier und der HB Esch mussten sich im Hinspiel gegen Arendal geschlagen geben.