Wählen Sie Ihre Nachrichten​

HB Esch lässt die Muskeln spielen
Sport 23.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Erster Spieltag

HB Esch lässt die Muskeln spielen

Martin Muller feierte mit dem HB Esch einen gelungenen Saisonauftakt.
Erster Spieltag

HB Esch lässt die Muskeln spielen

Martin Muller feierte mit dem HB Esch einen gelungenen Saisonauftakt.
Foto: Fernand Konnen
Sport 23.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Erster Spieltag

HB Esch lässt die Muskeln spielen

Kevin ZENDER
Kevin ZENDER
Im Spitzenspiel des ersten Spieltages der Handball-Meisterschaft hat sich der Titelverteidiger HB Esch gegen Berchem durchgesetzt. Auch die restlichen Favoriten siegten.

(ms) - Im Spitzenspiel des ersten Spieltages der Handball-Meisterschaft hat Titelverteidiger HB Esch mit 30:25 auswärts gegen Berchem die Oberhand behalten. Es war jedoch ein hartes Stück Arbeit für die Escher, die erst in der Schlussphase den Schalter umlegten. Nach 41 Minuten lag Berchem nämlich noch mit vier Treffern in Führung, ehe die Gäste mit einem 13:4-Lauf die Partie zu ihren Gunsten drehten. Bester Werfer war Vasilakis mit zehn Treffern.

In den übrigen Partien gab es ausschließlich Favoritensiege. Der HB Käerjeng setzte sich gegen Petingen deutlich mit 30:14 durch, wobei man in den ersten 30 Minuten nur vier Gegentreffer zuließ. Die Red Boys ließen beim 37:20-Erfolg in Diekirch nichts anbrennen, während der HB Düdelingen mit 33:22 in Schifflingen siegte.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der HB Esch bleibt Leader in der höchsten Spielklasse im Handball. Im Spitzenspiel gegen Berchem setzten sich die Escher souverän mit 31:22 durch.
Handball Meisterschaft der Spielzeit 2018-19 zwischen dem HB Esch und dem HC Berchem am 08.12.2018 Christian BOCK (14 HBE)
Zum Auftakt der Titelgruppe in der Sales-Lentz Handball League haben sich die Favoriten allesamt durchgesetzt. Die Red Boys, Käerjeng und der HB Esch haben ihre Favoritenrollen in der Meisterschaft unterstrichen.
Der Escher Christian Bock versucht, an Berchems Cedric Stein (l.) und Loic Goemaere (r.) vorbei zu kommen.
Der HB Esch ist dem Achtelfinale im Challenge Cup ein großes Stück näher gekommen. Im Hinspiel behielt das Team von Trainer Holger Schneider mit 29:21 gegen Ramat Hashron aus Israel die Oberhand.
Sacha Pulli
Am zweiten Spieltag der Sales-Lentz Handball League
Nach zwei Spielrunden weisen in der Sales-Lentz Handball League mit dem HB Düdelingen und dem HB Esch noch zwei Mannschaften das Punktemaximum von sechs Zählern auf. In der Spitzenpartie zwischen dem HB Düdelingen und Käerjeng gingen die Gastgeber mit einem deutlichen 32:22 als Sieger hervor.
Martin Hummel.