Wählen Sie Ihre Nachrichten​

HB Esch kämpft sich in die nächste Runde
Sport 05.12.2021
European-Cup

HB Esch kämpft sich in die nächste Runde

Martin Muller erzielt den entscheidenden Treffer für die Escher.
European-Cup

HB Esch kämpft sich in die nächste Runde

Martin Muller erzielt den entscheidenden Treffer für die Escher.
Foto: Stéphane Guillaume / LW-Archiv
Sport 05.12.2021
European-Cup

HB Esch kämpft sich in die nächste Runde

David THINNES
David THINNES
Nach dem Unentschieden im Hinspiel gewinnt der HB Esch am Sonntag gegen Baekkelaget Oslo.

Spannender hätte es nicht sein können: Der HB Esch sichert sich mit einem Tor einige Sekunden vor Schluss den Einzug in die nächste Runde des European-Cup.


Moritz Barkow, noir,  Handball Esch, et Trym Korperud Johnsen,  Baekkelaget SK. Handball : Handball Esch - Baekkelaget SK, EHF European Cup. Centre Omnisports Henri Schmitz, Esch-sur-Alzette. Foto : Stéphane Guillaume
So kämpft sich der HB Esch zurück
Der Luxemburger Meister holt gegen das norwegische Team Baekkelaget Oslo einen Sieben-Tore-Rückstand auf.

Mit 26:25 setzt sich der luxemburgische Meister gegen Baekkelaget Oslo durch. Im Hinspiel in Esch hatte es vor einer Woche ein 30:30 gegeben.

Martin Muller war für das entscheidende Tor der Escher verantwortlich, 16 Sekunden vor Schluss. Esch hatte etwa fünf Minuten vor Ende der Partie mit vier Toren geführt. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Im Achtelfinal-Hinspiel des Challenge Cups unterliegt Esch den Niederländern von Fiquas Aalsmeer mit 26:30. Ärgerlich: Die Gastgeber gaben eine Fünf-Punkte-Führung aus den Händen.
Ungläubig: Tom Krier (#5) muss die Niederlage gegen Aalsmeer anerkennen.
Die Red Boys stehen im Halbfinale der „Loterie Nationale Coupe de Luxembourg“. Gegen Berchem setzte sich das Team aus Differdingen in der Runde der letzten Acht verdient mit 25:21 durch. Fast über die gesamte Spielzeit lag die Heimmannschaft in Führung und ließ sich in der ersten Halbzeit auch von mehreren Unterzahlspielen nicht aus der Bahn werfen. Mit 15:13 wurden die Seiten gewechselt.
Ben Weyer (Berchem) vor Daniel Scheid  (Red Boys).
Erster Spieltag der Handballmeisterschaft
Äußerst knapp mit 32:31 errang der HB Esch am ersten Spieltag der Sales-Lentz League seinen ersten Sieg und kam dabei gegen Berchem wahrlich mit einem blauen Auge davon.
Josip Ilic und Esch starteten mit einem knappen Sieg in die Meisterschaft.