Wählen Sie Ihre Nachrichten​

HB Düdelingen mit solider Leistung gegen Benfica
Sport 14.02.2015 Aus unserem online-Archiv
Im Achtelfinale des Challenge Cups

HB Düdelingen mit solider Leistung gegen Benfica

Malvin Patzack (r.) sah in der 37.' die Rote Karte.
Im Achtelfinale des Challenge Cups

HB Düdelingen mit solider Leistung gegen Benfica

Malvin Patzack (r.) sah in der 37.' die Rote Karte.
Archivfoto: Serge Daleiden
Sport 14.02.2015 Aus unserem online-Archiv
Im Achtelfinale des Challenge Cups

HB Düdelingen mit solider Leistung gegen Benfica

Der HB Düdelingen hat sich im Achtelfinal-Hinspiel des Challenge Cups gegen Benfica Lissabon achtbar aus der Affäre gezogen und musste sich in einer sehr intensiven Begegnung mit 15 Zeitstrafen am Ende mit 30:36 geschlagen geben.

(ms) - Der HB Düdelingen hat sich im Achtelfinal-Hinspiel des Challenge Cups gegen Benfica Lissabon achtbar aus der Affäre gezogen und musste sich in einer sehr intensiven Begegnung mit 15 Zeitstrafen am Ende mit 30:36 geschlagen geben. Damit bieten sich dem HBD im Rückspiel am Sonntagabend durchaus noch Chancen auf eine Überraschung, auch wenn der Sechs-Tore-Rückstand gegen das Profiteam aus Portugal wohl nur schwer aufzuholen ist.

Von Beginn an sahen die Zuschauer eine unterhaltsame Partie, in der die Portugiesen mächtig aufs Tempo drückten. Düdelingen hatte große Probleme, das Angriffsspiel Lissabons unter Kontrolle zu bekommen und kassierte in der ersten Hälfte nicht weniger als 22 Treffer. 16 Mal konnte der HBD im ersten Durchgang einnetzen, sodass die Gäste zur Pause mit 16:22 im Rückstand lagen.

In den zweiten 30' zeigte der HBD dann eine starke Leistung und bot dem siebenfachen portugiesischen Meister Paroli. Im Angriff kam das Team von Trainer André Gulbicki immer häufiger erfolgreich zum Abschluss und riss einige Lücken in der gegnerischen Hälfte. Benfica versuchte nun energischer, das Düdelinger Spiel zu unterbinden und erhielt nach der Pause insgesamt sieben Zeitstrafen. Auch als der überragende Patzack (acht Treffer) in der 37.' die Rote Karte wegen der dritten Zeitstrafe erhielt, blieb der HBD ebenbürtig und gestaltete die zweite Halbzeit vollkommen ausgeglichen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In der Nationaldivision im Handball gab es in der Spitzenpaarung zwischen HB Düdelingen und den Red Boys keinen Sieger. Im Tabellenkeller verlor Schlusslicht Petingen gegen Diekirch, während Handball Esch sich erwartungsgemäß gegen Schifflingen durchsetzte.
HB Düdelingen - Red Boy 28:28.- Joe Faber.
Zweite Champions-League-Qualifikationsrunde
Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt und F91 hat noch ein wenig davon. Das Team von Dino Toppmöller will nach der 0:2-Niederlage aus dem Hinspiel gegen Qarabag Agdam im Rückspiel noch einmal alles geben.
Daniel da Mota und sein Team wollen sich gegen Qarabag Agdam noch nicht geschlagen geben
Im Achtelfinal-Hinspiel des Challenge Cups unterliegt Esch den Niederländern von Fiquas Aalsmeer mit 26:30. Ärgerlich: Die Gastgeber gaben eine Fünf-Punkte-Führung aus den Händen.
Ungläubig: Tom Krier (#5) muss die Niederlage gegen Aalsmeer anerkennen.
Fußball - In der BGL Ligue
Fola verliert das Spitzenduell der BGL Ligue gegen Differdingen. Die Mannschaft von Trainer Marc Thomé verkürzt damit den Abstand auf den Tabellenführer.
Der Differdinger Jordan Yéyé (m.) erzielte einen Doppelpack.
24 Stunden nach der 30:36-Niederlage gegen Benfica Lissabon hat der HB Düdelingen auch das Rückspiel in der portugiesischen Hauptstadt verloren. Mit 24:28 fiel das Resultat besser aus als im Hinspiel.
Mit sechs Treffern war Tommy Wirtz (r.) der beste Düdelinger Schütze.