Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hauptstädtische Fußballfusion vorerst vom Tisch
Sport 17.05.2021

Hauptstädtische Fußballfusion vorerst vom Tisch

Der Racing um Präsidentin Karine Reuter träumt vom Einzug in den Europapokal.

Hauptstädtische Fußballfusion vorerst vom Tisch

Der Racing um Präsidentin Karine Reuter träumt vom Einzug in den Europapokal.
Foto: Christian Kemp
Sport 17.05.2021

Hauptstädtische Fußballfusion vorerst vom Tisch

Joe TURMES
Joe TURMES
Racing und RM Benfica werden in der kommenden Saison nicht als ein Verein antreten.

In der Hauptstadt wird es in der kommenden Saison zu keiner Fusion kommen. Racing und RM Hamm Benfica werden sich vorerst nicht zusammenschließen. Im Falle einer Fusion hätte Racing der Europapokalausschluss gedroht. 

Die Reglemente der Europäischen Fußball-Union besagen, dass ein Europapokalteilnehmer in den vergangenen drei Jahren seine Identität nicht verändert haben darf. „Wir konnten nicht vor dem Ablauf der Frist für Fusionen klären, ob wir eine Ausnahmegenehmigung von der UEFA bekommen würden“, betont Racings Präsidentin Karine Reuter. 


Woran eine Fußballfusion in der Hauptstadt scheitern könnte
Die Fußballclubs Racing und RM Hamm Benfica schmieden Pläne für einen Zusammenschluss. Doch es gibt einige Knackpunkte.

Es gab jedoch noch einen zweiten Grund für die geplatzte Fusion, wie die Clubvorsitzende verrät. „Benfica Lissabon hat RM Hamm Benfica darauf aufmerksam gemacht, dass der Verein nicht den Namen Benfica tragen darf und eine Schadensersatzklage angekündigt. Wir als Racing wollten nicht riskieren, dass diese Klage wie ein Damoklesschwert über der Fusion hängt.“

Benfica Lissabon und die Schadensersatzklage

Eine Fusion ist allerdings noch nicht vom Tisch: „Wenn es möglich ist, eine Lösung mit der UEFA beziehungsweise Benfica Lissabon zu finden, könnte es in Zukunft doch noch zu einem Zusammenschluss kommen“, betont Reuter. „Da es am Sonntag zum direkten Duell zwischen den beiden Vereinen kam, habe ich mich mit Paul Lopes, dem Präsidenten von RM Hamm Benfica, darauf verständigt, dass wir erst nach diesem wichtigen Spiel wieder Gespräche führen werden.“

Beim finanziell angeschlagenen Club RM Hamm Benfica gab es auch Widerstand einiger Mitglieder gegen die Fusion.

Zukunft von Trainer Brouard unklar

Racing ist nach dem 3:0-Erfolg weiter auf Europapokalkurs. „Ich würde es den Spielern, die sehr viel Aufwand betreiben, von Herzen gönnen, dass sie den Sprung in den Europapokal schaffen und Erfahrungen auf europäischer Bühne sammeln können“, erklärt Reuter. 

Unruhe gibt es dennoch um die ungeklärte Zukunft von Trainer Régis Brouard. „Ich werde mich zu diesem Thema nicht äußern“, unterstreicht Reuter.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema