Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Handballer Scholten spielt nicht mehr fürs Nationalteam
Dany Scholten (r.) bestritt 96 Spiele mit dem Nationalteam.

Handballer Scholten spielt nicht mehr fürs Nationalteam

Foto: Fernand Konnen
Dany Scholten (r.) bestritt 96 Spiele mit dem Nationalteam.
Sport 14.09.2018

Handballer Scholten spielt nicht mehr fürs Nationalteam

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Dany Scholten spielt nicht mehr für die FLH-Auswahl. Dass er nach 96 Partien einen Schlussstrich zieht, ist äußerst überraschend.

Handballer Dany Scholten wird nicht mehr für das Luxemburger Nationalteam auflaufen. Das erklärte er am Freitag in einer Mitteilung an die Presse. "Persönlich hätte ich mir einen anderen Abgang gewünscht, aber leider ist das jetzt nicht mehr möglich", so Scholten.


"Das Kapitel Nationalmannschaft ist für mich noch nicht beendet"
Dany Scholten ist zurück beim HC Berchem. Im Gespräch gibt der 96-fache Handball-Nationalspieler Auskunft über seine persönlichen Ziele und die Frage, wie es in der Nationalmannschaft weitergehen soll.

Diese Ankündigung des 31-Jährigen, der vor der an diesem Wochenende beginnenden Saison aus Esch nach Berchem wechselte, kommt sehr überraschend. Denn noch in der Freitagsausgabe des "Luxemburger Wort" erklärte Scholten im Interview: "Das Kapitel Nationalmannschaft ist für mich noch nicht beendet. Meine Leistungen müssen stimmen, um für den Lehrgang des Nationalteams im Oktober eingeladen zu werden."

Scholten bestritt 96 Spiele für die FLH-Auswahl. "Ich danke allen meinen Mitspielern, aber auch all den Betreuern rund um die Mannschaft, ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre", sagt Scholten. "Ich wünsche der Mannschaft alles Gute für die Zukunft, haltet den Roten Löwen hoch."


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Frauen-Handball: Auftakt der neuen Nationalmannschaft
Nikolas Malesevic ist ein selbsternannter Kämpfer. Das muss der Trainer der neu gegründeten Frauen-Handball-Nationalmannschaft auch sein. Beim ersten Training wird deutlich: Es geht voran, aber es gibt noch viel zu tun.
15 Handball Frauen Nationalmannschaft Trainingslehrgang in Dudelingen unter der Leitung von Nationaltrainer Nikola MALESEVIC am 22.02.2017
In der Frauen-Meisterschaft im Fußball: Viel Spannung scheint garantiert
Jetzt wird es auch für Luxemburgs Fußball-Frauen wieder ernst. Die nationale Meisterschaft startet an diesem Wochenende in die neue Saison. Und vieles deutet darauf hin, dass sie so spannend wird wie nie zuvor. Zu den Favoriten zählen wieder Niederkorn und Junglinster. Titelverteidiger Ell hat Probleme.
Sara Olivieri und Junglinster wollen am Saisonende ganz oben stehen.