Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Handballer Pietrasik wechselt nach St. Gallen
Sport 13.04.2021

Handballer Pietrasik wechselt nach St. Gallen

Auf Ariel Pietrasik wartet eine neue Herausforderung.

Handballer Pietrasik wechselt nach St. Gallen

Auf Ariel Pietrasik wartet eine neue Herausforderung.
Foto: Christian Kemp
Sport 13.04.2021

Handballer Pietrasik wechselt nach St. Gallen

Sarah SCHOLTES
Sarah SCHOLTES
Berchems Rückraumspieler Ariel Pietrasik hat viel Talent. In Zukunft wird der 21-Jährige in der Schweiz auflaufen.

Berchem muss in der kommenden Saison ohne seinen Torgaranten Ariel Pietrasik auskommen. Das 21-jährige Nachwuchstalent zieht es nach St. Gallen in die höchste Schweizer Liga. Der Kontakt zu seinem neuen Club kam über seinen Manager Volker Hage zu Stande.

„Ich wurde zu einem Probetraining eingeladen, bei dem ich mich scheinbar gut verkaufte. Der Verein hat mir einen Profivertrag über zwei Jahre angeboten“, so Pietrasik. Der talentierte Rückraumspieler hat konkrete Vorstellungen für seine Zukunft und macht keinen Hehl daraus, dass er sich im Profibereich etablieren möchte.

Hoffnung auf Nominierung

„Ich wünsche mir, dass ich mein Können in St. Gallen unter Beweis stellen und mich weiterentwickeln kann, um später in noch bekannteren Mannschaften spielen zu können. Mein Traum ist es, für einen Verein aufzulaufen, der auf Champions-League-Niveau mitwirkt.“ Pietrasik besitzt sowohl die polnische als auch die luxemburgische Nationalität und hat in der Vergangenheit bereits internationale Erfahrung in der U18- und U20-Nationalmannschaft Polens gesammelt.


Zwei Luxemburger Schiris auf großer Handballbühne
Die Schiedsrichter Alain Rauchs und Philippe Linster pfeifen ein Halbfinale im Europapokal. Im Interview ziehen sie Bilanz.

Eine Nominierung für die Männerauswahl gehört ebenfalls zu seinen Zielen: „Bisher habe ich nur in den Jugendmannschaften und in der B-Mannschaft für Polen gespielt. Ich hoffe, dass ich mich nun im Ausland zeigen und auf diesem Weg vielleicht für einen Einsatz in der A-Auswahl empfehlen kann.“ Der Trainingsstart in der Schweiz soll am 26. Juli erfolgen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Magdeburg hat kein Geld für Kips
Nationalkeeper Tim Kips muss Magdeburg verlassen. Der deutsche Verein würde dem 18-Jährigen zwar gerne einen Profivertrag anbieten, kann dies aus finanziellen Gründen allerdings nicht tun.
Tim Kips (Torwart Luxemburg #23)

/ Fussball, European QUalifiers 2020, Saison 2018-2019, 1. Spieltag / 22.03.2019 /
Luxemburg - Litauen (Luxembourg vs Lithuania - Lituanie) / 
Stade Josy Barthel, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus