Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Handball: Favoriten geben sich keine Blöße
Sport 14.11.2015 Aus unserem online-Archiv

Handball: Favoriten geben sich keine Blöße

Marc Schlottert und Petingen hatten gegen Vladimir Temelkov (2) und HB Käerjeng keine Siegchance.

Handball: Favoriten geben sich keine Blöße

Marc Schlottert und Petingen hatten gegen Vladimir Temelkov (2) und HB Käerjeng keine Siegchance.
Foto: Serge Daleiden
Sport 14.11.2015 Aus unserem online-Archiv

Handball: Favoriten geben sich keine Blöße

Am siebten Spieltag der Handball-Meisterschaft feierten die favorisierten Teams Berchem, HB Esch und HB Käerjeng am Samstagabend allesamt ungefährdete Siege.

(kev) - Die ersten drei Spiele des siebten Spieltags in der nationalen Handball-Meisterschaft der Männer gingen ohne Überraschung über die Bühne.

Berchem musste in Strassen antreten und ließ den Hausherren beim 50:18 nicht den Hauch einer Chance. Auch Esch ließ in Schifflingen nichts anbrennen. Am Ende konnten die Escher einen 47:25-Erfolg verbuchen.

Petingen konnte sein Heimspiel gegen HB Käerjeng etwas enger gestalten, auch wenn es am Ausgang der Partie eigentlich nie Zweifel gab. Die Gäste behielten letztendlich mit 37:26 die Oberhand.

Das letzte Spiel des siebten Spieltags wird am Dienstag ausgetragen, wenn die Differdinger Red Boys den HB Düdelingen ab 20.30 Uhr empfangen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Play-off-Spielplan steht fest
In drei Wochen beginnt das Play-off in der Handballmeisterschaft. Der amtierende Meister der Männer, Käerjeng, bekommt es mit HB Düdelingen zu tun.
Zoran Radjoevic (Kaerjeng #9) 
/ Handball, Luxemburg, National Divisioun, AXA League, Männer, Saison 2018-2019 / 
09.02.2019 /
HB Düdelingen - HB Käerjeng / 
Centre Sportif Hartmann - salle Grimmler, Duedelingen /
Foto: Ben Majerus
Ein Kracher zum Auftakt
Am Samstagabend wird die Handballmeisterschaft 2018/2019 eingeläutet. In Esch treffen dabei gleich zwei Topteams aufeinander.
08 Handball Achtelfinale im EHF Challenge Cup zwischen dem HB Esch und Potaissa Turda (ROM) am 11.02.2017 Max KOHL (7 HBE)