Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Handball: Esch überrennt Düdelingen
Sport 09.11.2019

Handball: Esch überrennt Düdelingen

Martin Petiot (42) und der HB Esch waren nicht aufzuhalten.

Handball: Esch überrennt Düdelingen

Martin Petiot (42) und der HB Esch waren nicht aufzuhalten.
Foto: Fernand Konnen
Sport 09.11.2019

Handball: Esch überrennt Düdelingen

Sarah SCHOLTES
Sarah SCHOLTES
Am letzten Spieltag der Handball-Hinrunde untermauerte Esch einmal mehr seine Ambitionen und ließ dem HBD beim 32:21-Erfolg keine Chance.

Der letzte Hinrunden-Spieltag in der Axa League hielt, was er versprach. Esch bestätigte seine aktuelle Stärke, derweil Käerjeng mit einem Sieg gegen Tabellenleader Red Boys ein Lebenszeichen von sich gab.

Das Duell zwischen dem HB Esch und Düdelingen war in der ersten Hälfte äußerst kampfbetont, allerdings übernahmen die Hausherren früh das Kommando und lagen zur Pause bereits mit 15:10 in Front. Das Team von Coach Nikola Malesevic versuchte die drohende Niederlage zwar mit allen Mitteln abzuwenden, konnte gegen die Durchschlagskraft der Escher aber im zweiten Abschnitt nur wenig ausrichten. Trainer André Gulbicki konnte munter durchwechseln und freute sich am Ende über einen verdienten 32:21-Sieg seiner Mannschaft: "Wir haben heute Charakter bewiesen und dank unserer Torhüter früh die Führung übernommen."

Erste Punkte für Schifflingen

Die Red Boys konnten die Hinrunde nicht mit einer weißen Weste abschließen. Käerjeng, das in den vorigen Saisonspielen bei drei Siegen ebenso viele Niederlagen einstecken musste, zeigte eine angemessene Reaktion. Obwohl die Schützlinge von Coach Sylvain Brosse in der Anfangsphase zeitweise fünf Treffer Vorsprung hatten, ließen Radojevic und Co. den Kopf nicht hängen und führten in der zweiten Hälfte die Wende herbei (32:29). In der Tabelle bleiben die Red Boys dennoch aufgrund der besseren Tordifferenz vor Esch.

Über die ersten Zähler der Saison durfte sich Schifflingen freuen. Das bisherige Tabellenschlusslicht zeigte gegen Petingen eine ordentliche Vorstellung und entführte zwei Punkte.

Berchem führte im Auswärtsduell mit Diekirch bereits zur Pause mit 14:9 und ließ anschließend nichts mehr anbrennen. 27:20 hieß am Ende das Resultat zu Gunsten der Gäste.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Käerjeng marschiert, HBD im freien Fall
Nach fünf Spielen in der Titelgruppe ist es zu einigen Verschiebungen in der Tabelle gekommen. Der Sieger der Normalrunde ist nur noch Vierter und Käerjeng ist die Mannschaft der Stunde.
Käerjengs Tommaso Cosanti (l.) und Valdimir Temelkow halten Berchems Lé Biel (r.) im Zaum.
Handball-Meisterschaft: Mehr als nur Trends
Die Hinrunde der Handball-Meisterschaft ist abgeschlossen. Obwohl nicht alle Teams gleich viele Partien absolviert haben, wird langsam klar, wer am Ende um den Titel mitmischen kann.
Der HB Esch um Sacha Pulli gibt bislang den Ton an.
Handball / Sales-Lentz League: HB Eschs Serie reißt
In einem Nachholspiel des vierten Spieltages musste Tabellenführer Esch gegen den amtierenden Meister aus Käerjeng antreten. In einer äußerst spannenden Partie konnten die Gäste den Eschern die erste Niederlage der Saison bescheren (30:34).
Francesco Volpi (Käerjeng) wird von Sascha Marzadori bedrängt.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.