Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Handball: Esch holt den Pokal
Sport 29.02.2020 Aus unserem online-Archiv

Handball: Esch holt den Pokal

Jubel im Escher Lager.

Handball: Esch holt den Pokal

Jubel im Escher Lager.
Foto: Fernand Konnen
Sport 29.02.2020 Aus unserem online-Archiv

Handball: Esch holt den Pokal

David THINNES
David THINNES
Esch ist der alte und neue Pokalsieger im Handball. Im Finale gibt es in der Coque einen 34:26-Sieg gegen Berchem.

Der HB Esch verteidigt seinen Pokaltitel: 34:26 setzen sich Christian Bock und Co. am Samstagabend in der Coque gegen Berchem durch. Es ist der achte Pokalerfolg der Escher seit der Fusion 2001.

Die erste Halbzeit war sehr ansehnlich. Beide Teams spielten einen schnellen Handball, ohne viele Fehler. Berchem zeigte wie im Halbfinale gegen Differdingen eine gute Leistung in der Defensive. 

Moritz Barkow (r.) und Esch holen sich den achten Pokalsieg seit der Fusion 2001.
Moritz Barkow (r.) und Esch holen sich den achten Pokalsieg seit der Fusion 2001.
Foto: Fernand Konnen

Die Roeserbänner lagen den größten Teil der ersten 30 Minuten in Führung - zeitweise sogar mit zwei Toren. Esch hielt dagegen, vor allem Barkow. Der Kreisläufer war erneut der stärkste Escher und kam in Halbzeit eins auf sechs Tore. Die erste Halbzeit ging trotz des 15:15 klar an Berchem und eine Überraschung lag in der Luft.

Fatale Zeitstrafen

Esch kam etwas nervös aus der Kabine und erlaubte sich einige leichte Fehler, fing sich aber wieder schnell. In der 39.' lag Berchem erstmals mit drei Toren in Führung (20:17). Muller brachte die Escher mit drei Toren in Serie wieder ran. 

Ariel Pietrasik (l.) und Berchem lieferten vor allem in der ersten Halbzeit eine sehr gute Leistung ab.
Ariel Pietrasik (l.) und Berchem lieferten vor allem in der ersten Halbzeit eine sehr gute Leistung ab.
Foto: Fernand Konnen

Dann folgte beim 21:21 eine fatale Zeitstrafe von Brittner in der 45.'. Esch zog während dieser Phase und kurz danach auf vier Tore davon. Bei Berchem lief es jetzt nicht mehr so rund wie zu Beginn. Dennoch kämpfte das Team um Spielmacher Guden.

Die Zeitstrafe gegen Moreira in der 54.' besiegelte dann beim 27:23 defintiv das Schicksal der Berchemer. Mit acht Toren fiel der Sieg dann doch zu hoch aus.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Verrücktes Handballspiel im Roeserbann
Im Duell zwischen Berchem und dem HB Käerjeng erlebten die Zuschauer eine verrückte Begegnung, in der Pietrasik in letzter Sekunde den Ausgleich für die Gastgeber warf.
Handball - Axa league Hommes - saison 2020/2021  -  HC Berchem - Red Boys Differdange - 12/09/2020 - hall sportif de Crauthem - foto : Vincent Lescaut
Handball-Meisterschaft: HB Esch gibt sich keine Blöße
Der HB Esch hat seine Favoritenrolle untermauert. Der Pokalsieger setzte sich am 13. Spieltag - wie bereits im Hinspiel -  mit 30:26 gegen den HB Düdelingen durch und geht so mindestens mit einem Vorsprung von zweieinhalb Zählern in die Titelgruppe.
Josip Ilic (r.) und die Escher ließen sich auch von Düdelingen nicht überraschen.