Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Halbfinals im Basketball: Musel Pikes und Amicale im Endspiel
Amicales US-Amerikaner Jordan Hasquet beim Zug zum Korb.

Halbfinals im Basketball: Musel Pikes und Amicale im Endspiel

Foto: Ben Majerus
Amicales US-Amerikaner Jordan Hasquet beim Zug zum Korb.
Sport 27.04.2016

Halbfinals im Basketball: Musel Pikes und Amicale im Endspiel

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Das Finale der Basketballmeisterschaft steht fest: Die Musel Pikes treffen auf Amicale, während T71 und Etzella ausgeschieden sind.

(KT) - Die Musel Pikes stehen im Finale der Basketball-Meisterschaft. Das Team von Trainer Frank Baum setzte sich am Mittwochabend vor heimischem Publikum gegen Landesmeister T71 durch und siegt damit in der Halbfinalserie nach dem Modus "best of three" mit 2:0. Gegner im Finale ist Amicale, das sich ebenfalls mit 2:0 gegen Etzella durchsetzen konnte.

Beim Gastgeber von der Mosel stand der 2,15 m große Wolf für den verletzten US-Amerikaner Rugg im Aufgebot. Der Deutsche kam zunächst nur von der Bank und stand insgesamt nur 19'auf dem Feld. Bei den Gästen stand erneut US-Amerikaner Hall im Kader, weil Stephens immer noch nicht einsatzfähig ist.

Die Zuschauer sahen eine umkämpfte Partie, in der die Moselaner den besseren Start erwischten. Welter und Gulley legten vor, doch Schumacher und Co. konnten dagegen halten und die Teams gingen mit einem knappen Resultat in die Halbzeitpause (36:33). Das Spiel sollte in der Folge weiter spannend bleiben, sodass beide Teams im Schlussviertel um den Sieg kämpften. Hier trumpfte erneut Schumacher auf, der sein Team in die Verlängerung rettete. Den Moselanern Schwartz und Gulley versagten die Nerven an der Freiwurflinie.

Mit der Unterstützung tobender Fans im Rücken gelang es dem Gastgeber, sich nach fünf Extraminuten in einer dramatischen Schlussphase mit 72:69 durchzusetzen und somit den Landesmeister zu eliminieren. Gulley überragte mit 37 Zählern. Bei T71 kam Schumacher auf 24 Punkte.

Etzella bietet starke Gegenwehr

In Ettelbrück war Amicale zu Beginn der Partie eiskalt: Die ersten acht Würfe des Vizemeisters verfehlten das Ziel und Etzella durfte beim Stand von 11:0 auf den Ausgleich in der Serie hoffen. Jedoch erwachte McDaniel in der Folge und als Laurent ihn unterstützte, rissen die Gäste die Partie an sich ... und übernahmen bereits im zweiten Viertel die Führung.

Etzella zeigte großes Kämpferherz: Der erstaunlich starke Polfer war omnipräsent und zeigte Treffsicherheit aus der Distanz, sodass Etzella in Reichweite blieb. Am Ende setzte sich Amicale dennoch mit 99:87 durch.

McDaniel führte sein Team mit 26 Punkten und 16 Rebounds an.

Damit geht die Karriere von Etzellas Nelson Delgado zu Ende. Er zeigte sich nach der Schlusssirene sehr emotional.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Halbfinals im Basketball: Trainer auf Titeljagd
Die Halbfinals in der Basketball-Meisterschaft stehen an. Vor den ersten Partien sprechen die vier Trainer der Titelaspiranten über die Form ihrer Teams, den Halbfinalgegner, die Erfolgsfaktoren und die Ziele.
Ken Diederich (Amicale) und Philip Dejworek (r., T71) trafen seit 2015 bereits mehrfach aufeinander.
Halbfinals in der Total League: Esch will Protest einlegen
Am Freitagabend wurden die ersten Spiele der „best-of-three“-Halbfinalserien ausgetragen. Dabei setzte sich bei den Männern Amicale knapp gegen Aufsteiger Esch durch, die Partie hat allerdings einen faden Beigeschmack. Düdelingen wurde in Ettelbrück stark gefordert.
Gilles Ruffato (l./T71) und Nelson Delgado (r.) im Zweikampf.