Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Halbfinale der “Loterie Nationale Coupe de Luxembourg“: Résidence schafft die Sensation
Sport 30.01.2016

Halbfinale der “Loterie Nationale Coupe de Luxembourg“: Résidence schafft die Sensation

Everage Richardson (r.) und Résidence behaupteten sich gegen Billy McDaniel und Amicale.

Halbfinale der “Loterie Nationale Coupe de Luxembourg“: Résidence schafft die Sensation

Everage Richardson (r.) und Résidence behaupteten sich gegen Billy McDaniel und Amicale.
Foto: Ben Majerus
Sport 30.01.2016

Halbfinale der “Loterie Nationale Coupe de Luxembourg“: Résidence schafft die Sensation

Kevin ZENDER
Kevin ZENDER
Résidence steht sensationell im Finale des Pokalwettbewerbs bei den Männern. Mit einer fulminanten Leistung zwangen Vujakovic und Co. Titelverteidiger Amicale in die Knie und siegten 86:75.

(KT) - Résidence steht sensationell im Finale des Pokalwettbewerbs bei den Männern. Mit einer fulminanten Leistung zwangen Vujakovic und Co. Titelverteidiger Amicale in die Knie und siegten 86:75.

Nachdem die Résidence-Frauen bereits im Halbfinale des "Lalux Ladies Cup" gegen Contern für eine Überraschung gesorgt hatten, legten die Männer nach und sorgten so für einen perfekten Abend für den Club.

Résidence mit starker Zonenverteidigung

Nachdem Titelverteidiger Amicale schnell mit 8:2 in Führung gelegen hatte, konnte man erwarten, dass Amicale das Spiel schnell an sich reißen würde. Doch es kam anders: Walferdingen agierte konsequent in einer 2-3-Zonenverteidigung, die den Steinselern das Leben schwer machte. Durch Distanzwürfe von Schmit und Vujakovic sowie einen starken Richardson blieb Résidence im zweiten Viertel in Schlagdistanz. Amicale konnte das Offensivspiel zwar gelegentlich schnell gestalten, doch Walferdingen verteidigte gut, was sich die Mannschaft von Trainer Amadeo Dias auch vorgenommen hatte. Trotzdem war es die Mannschaft von Coach Ken Diederich, die eine 38:31-Führung mit in die Pause nahm.

Im dritten Viertel zog Amicale zunächst davon und lag mit 14 Zählern in Front. Allerdings zeigte Walferdingen in der Folge eine bärenstarke Aufholjagd und sorgte dafür, dass die Partie vor Beginn des Schlussviertels völlig offen war. Heuschling brachte seine Mannschaft mit einem Sprungwurf - es war die erste Aktion im Schlussviertel - gar in Führung, sodass die Siegchancen für den Aufsteiger weiterhin realistisch waren.

Vergebene Distanzwürfe

Durch getroffene Distanzwürfe stieg das Selbstbewusstsein des Außenseiters. In der Schlussphase versuchte Steinsel die Partie mit Distanzwürfen wieder eng zu gestalten, doch diese verfehlten das Ziel, sodass die große Überraschung Realität wurde. Der Finalgegner wird am Sonntagabend ab 18 Uhr im Spiel zwischen Landesmeister Düdelingen und Bascharage ermittelt. Der Zweitligist wird dabei mit einem Vorsprung von zehn Zählern in die Partie starten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Im Frauen-Basketball : Amicale steht im Finale
In der Basketball-Meisterschaft der Frauen steht Amicale als erster Finalist fest. Die Frauen aus Steinsel setzten sich vor heimischer Kulisse gegen die Musel Pikes durch. Derweil konnte Contern ein Entscheidungsspiel gegen Etzella erzwingen.
Yvonne Anderson und Amicale Steinsel stehen im Finale.
Halbfinals in der Total League: Esch will Protest einlegen
Am Freitagabend wurden die ersten Spiele der „best-of-three“-Halbfinalserien ausgetragen. Dabei setzte sich bei den Männern Amicale knapp gegen Aufsteiger Esch durch, die Partie hat allerdings einen faden Beigeschmack. Düdelingen wurde in Ettelbrück stark gefordert.
Gilles Ruffato (l./T71) und Nelson Delgado (r.) im Zweikampf.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.