Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Dossier

Video-Kommentar: "Diese Tour geht nicht in die Geschichte ein"

Wenige Attacken, wenig Spektakel - die beiden LW-Redakteure Joe Geimer und Daniel Wampach fanden die Tour de France nicht sonderlich interessant. Im Video-Kommentar analysieren sie die vergangenen drei Wochen.
Christopher Froome ließ sich auf der Schlussetappe feiern.

Tour de France: Froome gewinnt zum vierten Mal

Christopher Froome ließ sich auf der Schlussetappe feiern.
Der Brite Christopher Froome hat am Sonntag zum vierten Mal die Tour de France gewonnen. Den Tagessieg auf der 21. und letzten Etappe in Paris holte sich der Niederländer Dylan Groenewegen.
Ben Gastauer bleibt seinem Team auch in den kommenden beiden Jahren treu.

Weiterhin bei Ag2r: Gastauer verlängert Vertrag

Ben Gastauer bleibt seinem Team auch in den kommenden beiden Jahren treu.
Ben Gastauer bleibt seinem Team treu. Der Luxemburger hat seinen Vertrag bei der französischen Mannschaft Ag2r verlängert.
Christopher Froome lieferte ein ganz starkes Zeitfahren ab.

Tour de France: Froome vor viertem Gesamtsieg

Christopher Froome lieferte ein ganz starkes Zeitfahren ab.
Mit einem starken Zeitfahren hat Titelverteidiger Christopher Froome seine beiden Konkurrenten auf den Gesamtsieg deutlich distanziert. Vor allem der Lokalmatador enttäuschte.
Chris Froome hofft beim Zeitfahren am Samstag auf seinen ersten Etappensieg der diesjährigen Tour.

Vorletzte Tour-Etappe: Kampf um Sekunden

Chris Froome hofft beim Zeitfahren am Samstag auf seinen ersten Etappensieg der diesjährigen Tour.
Letzter großer Showdown der 104. Tour de France: Im Fußball-Stadion von Olympique Marseille beginnt und endet das Zeitfahren. Froome will seinen Vorsprung ausbauen, Uran hofft auf eine letzte Chance und Tony Martin auf den Tagessieg.
Edvald Boasson Hagen sicherte Dimension Data den ersten Etappensieg der Tour de France 2017

Tour de France: Boasson Hagen nutzt die Gunst der Stunde

Edvald Boasson Hagen sicherte Dimension Data den ersten Etappensieg der Tour de France 2017
Edvald Boasson Hagen hat die längste Etappe der Tour de France 2017 zu seinen Gunsten entschieden. Der Norweger hatte die beste Taktik parat.
Cycling - The 104th Tour de France cycling race - The 179.5-km Stage 18 from Briancon to Izoard, France - July 20, 2017 - Team Sky rider and yellow jersey Chris Froome of Britain in action. REUTERS/Christian Hartmann

Tour de France: Froome sorgt für die Vorentscheidung

Cycling - The 104th Tour de France cycling race - The 179.5-km Stage 18 from Briancon to Izoard, France - July 20, 2017 - Team Sky rider and yellow jersey Chris Froome of Britain in action. REUTERS/Christian Hartmann
Christopher Froome steht kurz vor dem Gesamtsieg bei der Tour de France. Der Brite ließ auf der letzten Bergetappe nichts anbrennen.
Primoz Roglic (SLO/LottoNL-Jumbo) genießt seinen Erfolg.

Tour de France: Roglic nicht aufzuhalten

Primoz Roglic (SLO/LottoNL-Jumbo) genießt seinen Erfolg.
Primoz Roglic hat die 17. Etappe der Tour de France gewonnen. Nach 183 anstrengenden Kilometern kämpfte sich der Slowene als Ausreißer über die Ziellinie. Doch auch hinter ihm war so einiges los.
Marcel Kittel war nach dem Sturz schwer gezeichnet.

Tour de France: Kittel steigt in den Alpen verletzt aus

Marcel Kittel war nach dem Sturz schwer gezeichnet.
Marcel Kittel biss auf die Zähne, doch die Schmerzen waren nicht zu ertragen: Auf der ersten Alpen-Etappe nach Serre Chevalier hat der deutsche Topsprinter die Tour de France aufgegeben.
Fränk Schleck Frage&Antworten, Foto Lex Kleren

Tour de France: Fragerunde mit Fränk Schleck zum Nachlesen

Fränk Schleck Frage&Antworten, Foto Lex Kleren
Ex-Radprofi Fränk Schleck hat die 17. Etappe der Tour de France live für Sie analysiert. Aber nicht nur das: Sie konnten dem Gesamtdritten von 2011 Ihre Fragen stellen! Alle Antworten können Sie noch einmal nachlesen.
Michael Matthews (AUS/Sunweb) siegt vor Edvald Boasson Hagen (N/Dimension Data) und John Degenkolb (D/Trek).

Tour de France: Matthews siegt, zwei Favoriten verlieren Zeit

Michael Matthews (AUS/Sunweb) siegt vor Edvald Boasson Hagen (N/Dimension Data) und John Degenkolb (D/Trek).
Michael Matthews hat die 16. Etappe der Tour de France gewonnen. Obwohl es keine Bergetappe war, haben zwei Top-Ten-Fahrer viel Zeit verloren.
Riders of the France's AG2R La Mondiale cycling team (From L) France's Alexis Vuillermoz, France's Pierre-Roger Latour, France's Romain Bardet, Luxemburg's Ben Gastauer and France's Cyril Gautier ride during the 189,5 km fifteenth stage of the 104th edition of the Tour de France cycling race on July 16, 2017 between Laissac-Severac l'Eglise and Le Puy-en-Velay.  / AFP PHOTO / Jeff PACHOUD

Kommentar zur Tour de France: "Wenn niemand attackiert, kann es keine Abstände geben"

Riders of the France's AG2R La Mondiale cycling team (From L) France's Alexis Vuillermoz, France's Pierre-Roger Latour, France's Romain Bardet, Luxemburg's Ben Gastauer and France's Cyril Gautier ride during the 189,5 km fifteenth stage of the 104th edition of the Tour de France cycling race on July 16, 2017 between Laissac-Severac l'Eglise and Le Puy-en-Velay.  / AFP PHOTO / Jeff PACHOUD
Die Tour de France geht in die letzte Woche. In den Alpen wird die Entscheidung fallen - und hoffentlich mal richtig attackiert. Die LW-Radsportexperten Daniel Wampach und Joe Geimer analysieren im Video das Geschehen.
sport

Vor genau 90 Jahren: Die "Tour de Frantz"

sport
Vor genau 90 Jahren gewann Nicolas Frantz erstmals die Tour de France. Er war damit der zweite Luxemburger, dem das gelang. Ein Rückblick auf den großen Sieg.
Bauke Mollema triumphierte als Solist.

Tour de France: Mollema gewinnt, Froome hat Glück

Bauke Mollema triumphierte als Solist.
Bauke Mollema hat die 15. Etappe der Tour de France gewonnen. Nach einem Plattfuß hatte der Gesamtführende Christopher Froome Glück, dass seine Konkurrenten zu passiv fuhren.
Christopher Froome hat wieder die Kontrolle bei der Tour übernommen.

14. Etappe der Tour de France: Froome wieder in Gelb

Christopher Froome hat wieder die Kontrolle bei der Tour übernommen.
Auf der Klassiker-Etappe der Tour verliert Fabio Aru sein Gelbes Trikot überraschend wieder an den Briten Christopher Froome. Michael Matthews gewinnt die 14. Etappe, Gastauer wird 66.
Warren Barguil sorgte für den vierten französischen Tagessieg bei der 104. Tour de France.

Tour de France: Barguil lässt die Franzosen jubeln

Warren Barguil sorgte für den vierten französischen Tagessieg bei der 104. Tour de France.
Der Franzose Warren Barguil hat die 13. Etappe der 104. Tour de France gewonnen und damit für einen Heimsieg am Nationalfeiertag gesorgt. Aru bleibt der Mann im Gelben Trikot.
Cycling - The 104th Tour de France cycling race - The 214.5-km Stage 12 from Pau to Peyragudes, France - July 13, 2017 - AG2R-La Mondiale rider Romain Bardet of France wins the stage. REUTERS/Benoit Tessier

Tour de France: Bardet verzückt ganz Frankreich

Cycling - The 104th Tour de France cycling race - The 214.5-km Stage 12 from Pau to Peyragudes, France - July 13, 2017 - AG2R-La Mondiale rider Romain Bardet of France wins the stage. REUTERS/Benoit Tessier
Seit Bernard Hinault 1985 hat kein Franzose mehr die Tour de France gewonnen. Diesmal ist der Coup möglich. Romain Bardet lässt Frankreich träumen. Nur noch 25 Sekunden trennen den 26-Jährigen vom Gelben Trikot.
France's Romain Bardet rides towards the finish line to win the 214,5 km twelfth stage of the 104th edition of the Tour de France cycling race on July 13, 2017 between Pau and Peyragudes. / AFP PHOTO / Lionel BONAVENTURE

Tour de France: Bardet gewinnt, Aru neuer Gesamtführender

France's Romain Bardet rides towards the finish line to win the 214,5 km twelfth stage of the 104th edition of the Tour de France cycling race on July 13, 2017 between Pau and Peyragudes. / AFP PHOTO / Lionel BONAVENTURE
Die zwölfte Etappe der Tour de France hat einen unerwarteten Wechsel in der Gesamtwertung herbeigeführt. Christopher Froome konnte bei der Bergankunft nicht mit den Konkurrenten mithalten.
Das gewohnte Bild. Marcel Kittel ist eine Klasse für sich.

Tour de France: Kittel bleibt unantastbar

Das gewohnte Bild. Marcel Kittel ist eine Klasse für sich.
Marcel Kittel ist nicht zu bremsen: Der Deutsche triumphierte auch am Mittwoch bei der Tour de France - es war sein fünfter Etappensieg bei der 104. Tour de France.
Marcel Kittel hatte für Massensprint-Verhältnisse einen deutlichen Vorsprung.

Tour de France: Immer wieder Kittel

Marcel Kittel hatte für Massensprint-Verhältnisse einen deutlichen Vorsprung.
Marcel Kittel hat bereits den vierten Sieg bei der 104. Tour de France gefeiert. Im Sprint konnte niemand dem Deutschen auch nur annähernd das Wasser reichen.
Glen Leven - Luxemburger Mechaniker bei Trek - Tour de France 2017 - Foto: Serge Waldbillig

Trek-Mechaniker Glen Leven: Der Helfer der Stars

Glen Leven - Luxemburger Mechaniker bei Trek - Tour de France 2017 - Foto: Serge Waldbillig
Glen Leven ist bei seiner zweiten Tour de France dabei. Allerdings nicht als Fahrer, sondern als Mechaniker des Trek-Teams. Der Luxemburger betreut einen der großen Stars des Teams. Ein Porträt in Bildern.
Australia's Richie Porte is evacuated after falling during the 181,5 km ninth stage of the 104th edition of the Tour de France cycling race on July 9, 2017 between Nantua and Chambery. / AFP PHOTO / PHILIPPE LOPEZ

Tour de France: Porte stürzt schwer und gibt auf

Australia's Richie Porte is evacuated after falling during the 181,5 km ninth stage of the 104th edition of the Tour de France cycling race on July 9, 2017 between Nantua and Chambery. / AFP PHOTO / PHILIPPE LOPEZ
Drei Bergwertungen der höchsten Kategorie galt es, auf der neunten Etappe der Tour de France zu bewältigen. Während Christopher Froome nicht zu knacken war, mussten zwei starke Fahrer nach Stürzen aufgeben.
Christopher Froome geht als Spitzenreiter in die Königsetappe am Sonntag.

Tour de France: Froome verteidigt das Gelbe Trikot

Christopher Froome geht als Spitzenreiter in die Königsetappe am Sonntag.
Christopher Froome verteidigte am Samstag seine Spitzenposition erfolgreich und startet am Sonntag im Gelben Trikot bei der schweren Alpen-Königsetappe. Den Tagessieg sicherte sich der Franzose Lilian Calmejane.
A handout picture released by ASO shows Germany's Marcel Kittel (R-bottom) crossing the finish line ahead of Norway's Edvald Boasson Hagen (R-top) at the end of the 213,5 km seventh stage of the 104th edition of the Tour de France cycling race on July 7, 2017 between Troyes and Nuits-Saint-Georges. / AFP PHOTO / ASO / Handout

Tour de France: Kittel gewinnt im Fotofinish

A handout picture released by ASO shows Germany's Marcel Kittel (R-bottom) crossing the finish line ahead of Norway's Edvald Boasson Hagen (R-top) at the end of the 213,5 km seventh stage of the 104th edition of the Tour de France cycling race on July 7, 2017 between Troyes and Nuits-Saint-Georges. / AFP PHOTO / ASO / Handout
Marcel Kittel hat bei der 104. Tour de France die siebte Etappe mit hauchdünnem Vorsprung gewonnen und damit schon seinen dritten Tagessieg gefeiert.
Marcel Kittel (D/Quick-Step) freut sich über seinen zweiten Etappenerfolg.

Tour de France: Kittel erneut der Schnellste

Marcel Kittel (D/Quick-Step) freut sich über seinen zweiten Etappenerfolg.
Marcel Kittel ist der schnellste Sprinter im Tour-Peloton: Der Deutsche siegte in Troyes und sprintete somit zu seinem insgesamt elften Tour-Etappensieg. Bereits am Sonntag war Kittel in Liège der Schnellste gewesen.
Fabio Aru (I/Astana) gewinnt die Etappe in La Planche des Belles Filles.

Tour de France: Aru lässt Quintana alt aussehen

Fabio Aru (I/Astana) gewinnt die Etappe in La Planche des Belles Filles.
Bei der ersten Bergankunft der Tour de France hat sich Fabio Aru durchgesetzt. Christopher Froome ist neuer Gesamtführender, während Nairo Quintana und Jakob Fuglsang etwas Zeit verloren haben.
Great Britain's Mark Cavendish (C), speaks with his teammate Austria's Bernhard Eisel as he receives medical assistance after falling near the finish line at the end of the 207,5 km fourth stage of the 104th edition of the Tour de France cycling race on July 4, 2017 between Mondorf-les-Bains and Vittel. / AFP PHOTO / POOL / STEPHANE MANTEY

Tour de France: Cavendish raus, Bora mit Protest

Great Britain's Mark Cavendish (C), speaks with his teammate Austria's Bernhard Eisel as he receives medical assistance after falling near the finish line at the end of the 207,5 km fourth stage of the 104th edition of the Tour de France cycling race on July 4, 2017 between Mondorf-les-Bains and Vittel. / AFP PHOTO / POOL / STEPHANE MANTEY
Für Mark Cavendish ist die Tour de France nach der Diagnose Bruch des Schulterblattes beendet. Der mutmaßliche Übeltäter Peter Sagan weist derweil die Schuld von sich.
Da war die Welt noch in Ordnung: Peter Sagan (l.) heute Morgen in Mondorf im Gespräch mit Premierminister Xavier Bettel.

Tour de France: Sagan wird disqualifiziert

Da war die Welt noch in Ordnung: Peter Sagan (l.) heute Morgen in Mondorf im Gespräch mit Premierminister Xavier Bettel.
Nachdem Peter Sagan bei der Tour de France einen heftigen Sturz verursacht hat, wurde er nach der vierten Etappe mit Start in Mondorf qualifiziert. Arnaud Démare war der Sieger.
Großherzog Henri begrüßt Ben Gastauer - Tour de France 2017 - 4. Etappe  Mondorf-les-Bains / Vittel 207,5 km - Foto: Serge Waldbillig

Die schönsten Fotos: Die Tour de France zu Gast in Luxemburg

Großherzog Henri begrüßt Ben Gastauer - Tour de France 2017 - 4. Etappe  Mondorf-les-Bains / Vittel 207,5 km - Foto: Serge Waldbillig
Die Tour de France rollte am Montag über 115 km durch Luxemburg, am Dienstag startete die 4. Etappe in Mondorf. Auf wort.lu sehen Sie die schönsten Fotos.
General director of the Tour de France, Christian Prudhomme (6thL), Henri, Grand Duke of Luxembourg (5thL) and his wife Maria Teresa, Grand Duchess of Luxembourg (3rdL), and mayor of Mondorf-les-Bains Lex Delles (R) gives the start of the 207,5 km fourth stage of the 104th edition of the Tour de France cycling race on July 4, 2017 between Mondorf-les-Bains and Vittel. / AFP PHOTO / Lionel BONAVENTURE

Tour de France: Ein großes Fest beim Start in Mondorf

General director of the Tour de France, Christian Prudhomme (6thL), Henri, Grand Duke of Luxembourg (5thL) and his wife Maria Teresa, Grand Duchess of Luxembourg (3rdL), and mayor of Mondorf-les-Bains Lex Delles (R) gives the start of the 207,5 km fourth stage of the 104th edition of the Tour de France cycling race on July 4, 2017 between Mondorf-les-Bains and Vittel. / AFP PHOTO / Lionel BONAVENTURE
Sonne, Stars und ganz viele Fans: Der Start der vierten Tour-Etappe in Mondorf lockte die Zuschauer an. Großherzog Henri stattete der größten Rundfahrt der Welt einen Besuch ab.
Der damalige Erbgroßherzog Henri schickte das Peloton im Jahr 1989 auf die Reise.

Tour de France: Immer wieder Luxemburg

Der damalige Erbgroßherzog Henri schickte das Peloton im Jahr 1989 auf die Reise.
Das größte und wichtigste Radrennen der Welt macht Station in Luxemburg. Die vierte Etappe der „Grande Boucle“ wird am Dienstag in Mondorf gestartet.
Peter Sagan hatte am Ende sogar noch Kraft zum Jubeln.

Tour de France: Der Weltmeister gewinnt in Longwy

Peter Sagan hatte am Ende sogar noch Kraft zum Jubeln.
Auf der dritten Etappe der Tour de France hat sich Peter Sagan durchgesetzt. Über mehr als 100 km fuhr das Feld durch Luxemburg. Lokalmatador Ben Gastauer hatte alle Hände voll zu tun.
Die Werbekarawane der Frankreichrundfahrt beim Start in Düsseldorf - Tour de France 2017 - 2. Etappe  Düsseldorf / Lüttich 203,5 km - Foto: Serge Waldbillig

Tour de France 2017 : Ein Highlight für Groß und Klein

Die Werbekarawane der Frankreichrundfahrt beim Start in Düsseldorf - Tour de France 2017 - 2. Etappe  Düsseldorf / Lüttich 203,5 km - Foto: Serge Waldbillig
Wie jedes Jahr sorgt die Werbekarawane der Tour de France dafür, dass den zahlreichen Zuschauern entlang der Strecke bis zur Durchfahrt der Radprofis nicht langweilig wird.

Videokommentar zur Tour de France: "Es ist ein Spektakel"

Die beiden LW-Redakteure Joe Geimer und Daniel Wampach begleiten die Tour de France hautnah. "Es ist ein Spektakel". Die Luxemburger sollten sich dieses nicht entgehen lassen.
Tour de France Luxemburg 2017 Eschdorf / 03.07.2017 / Eschdorf / Photo: Julien Ramos / Imagify.lu

Stippvisite im Großherzogtum: Die Tour ist in Luxemburg angekommen

Tour de France Luxemburg 2017 Eschdorf / 03.07.2017 / Eschdorf / Photo: Julien Ramos / Imagify.lu
Es ist endlich soweit: Auf der dritten Etappe der 104.Tour de France passieren die besten Radprofis während 115 km in Luxemburg! Die ersten Fahrer haben kurz nach 14 Uhr die Landesgrenze überfahren.
Marcel Kittel (D/Quick-Step) gewinnt die zweite Etappe vor Arnaud Demare (F/FDJ) und André Greipel (D/Lotto Soudal).

Tour de France: Kittel siegt, Froome gestürzt

Marcel Kittel (D/Quick-Step) gewinnt die zweite Etappe vor Arnaud Demare (F/FDJ) und André Greipel (D/Lotto Soudal).
Die zweite Etappe der Tour de France hatte es in sich. Teilweise regnete es zwischen Düsseldorf und Liège stark. So kam es zu einem Sturz, in den einige Favoriten verwickelt waren.

Vor 90 Jahren gewann Nicolas Frantz die Tour de France: Peloton fährt an Nic Frantz-Haus vorbei

Wenn am 3. Juli, das Fahrerfeld der Tour de France durch Mamer rollt, dann müssen Nicole Letsch-Frantz und ihr Mann Léon lediglich vor die Haustür treten, um die Fahrer anzufeuern.
Für Alejandro Valverde ist die Tour beendet.

Knochenbrüche nach Sturz bei der Tour : Saison für Valverde beendet

Für Alejandro Valverde ist die Tour beendet.
Der spanische Radprofi Alejandro Valverde hat bei seinem schlimmen Sturz zum Auftakt der 104. Tour de France Brüche der Kniescheibe und des Sprungbeins auf der linken Seite erlitten.
Geraint Thomas (GB/Sky) - Tour de France 2017 - 1. Etappe  Düsseldorf / Düsseldorf 14 km - Foto: Serge Waldbillig

Auftakt der Tour de France: Thomas siegt, Valverde stürzt und gibt auf

Geraint Thomas (GB/Sky) - Tour de France 2017 - 1. Etappe  Düsseldorf / Düsseldorf 14 km - Foto: Serge Waldbillig
Geraint Thomas hat das Auftaktzeitfahren der Tour de France gewonnen und ist der erste Träger des Gelben Trikots. Bereits am ersten Tag gibt es einen prominenten Ausfall: Alejandro Valverde.
Drei Fahrer, ein Ziel: Richie Porte (AUS/BMC), Christopher Froome (GB/Sky) und Jakob Fuglsang (DK/Astana/v.l.n.r.) wollen ganz vorne landen.)

Tour de France: Die Anwärter auf den Gesamtsieg

Drei Fahrer, ein Ziel: Richie Porte (AUS/BMC), Christopher Froome (GB/Sky) und Jakob Fuglsang (DK/Astana/v.l.n.r.) wollen ganz vorne landen.)
Am Samstag startet die 104. Tour de France in Düsseldorf. Zahlreiche Fahrer kommen für den Gesamtsieg infrage. Doch nur einer wird so richtig gejagt: Titelverteidiger Christopher Froome. Ein Blick auf die Favoriten.

Wegen Tour de France: Mehrere Straßen gesperrt

Wenn am 3. und 4. Juli die weltbesten Radsportler quer durch Luxemburg rasen, hat das auch Auswirkungen auf den Straßenverkehr. Mehrere Straßen und Parkplätze werden gesperrt, Busse umgeleitet. Ein Überblick.
Mondorf bereitet sich auf die Tour de France vor - Foto: Serge Waldbillig

Dekorationen am Streckenrand: Luxemburg im Tour-Fieber

Mondorf bereitet sich auf die Tour de France vor - Foto: Serge Waldbillig
Trikots im Riesenformat, bunt angemalte Fahrräder und gelbe Regenschirme: Pünktlich zum Auftakt der Tour de France zeigt sich auch Luxemburg im Radsportfieber - mit zahlreichen Dekorationen am Streckenrand.
Schon vor Beginn der Tour de France kam es zu einem ersten Zwischenfall.

In Düsseldorf: Islamistische Gefährder näherten sich der Tour de France

Schon vor Beginn der Tour de France kam es zu einem ersten Zwischenfall.
Noch bevor die Tour de France begonnen hat, gibt es einen ersten Zwischenfall: Während der Mannschaftspräsentation wurden islamistische Gefährder in Düsseldorf gesichtet. Im Wagen hatten sie verdächtige Gegenstände.
Ben Gastauer (L/Ag2r) und Romain Bardet (F/Ag2r) - Pressekonferenz Ag2r - Tour de France 2017 - Foto: Serge Waldbillig

Ben Gastauer: "Wenn ich darf, dann attackiere ich am Montag"

Ben Gastauer (L/Ag2r) und Romain Bardet (F/Ag2r) - Pressekonferenz Ag2r - Tour de France 2017 - Foto: Serge Waldbillig
Eigentlich sollte er gar nicht dabei sein. Doch nun startet Ben Gastauer mit dem Team Ag2r in seine vierte Tour de France in Folge. Im Video-Interview blickt der Schifflinger auf die kommenden drei Wochen voraus.

Comment circuler le lundi 3 juillet : Les routes barrées pour le passage du Tour de France

Les 3 et 4 juillet, les meilleurs cyclistes du monde pédaleront sur des routes du Grand-Duché. Le parcours du Tour de France aura des conséquences sur la circulation routière au Luxembourg. On vous indique les routes barrées et les axes qui risquent d'être saturés ce lundi.
Tausende Radsportfans bei der Teamvorstellung in Düsseldorf.

Tour de France: Auf die Plätze, fertig, los!

Tausende Radsportfans bei der Teamvorstellung in Düsseldorf.
Eine riesige Party in der Düsseldorfer Altstadt: Am Donnerstagabend wurden die Radprofis der Tour de France bei der offiziellen Teampräsentation vorgestellt.

Video-Kommentar zu Ben Gastauer: "In der dritten Woche könnte es schwer werden"

Ben Gastauer wird als einziger Luxemburger bei der Tour de France starten. Im Videokommentar diskutieren die Radsportexperten Joe Geimer und Daniel Wampach über die Teilnahme des Schifflinger Radprofis.
Ben Gastauer wird der einzige Luxemburger Starter sein.

Tour de France 2017: Ben Gastauer ist dabei

Ben Gastauer wird der einzige Luxemburger Starter sein.
Ben Gastauer wird die Tour de France 2017 bestreiten, wie sein Team Ag2r am Montag Mittag auf Twitter mitteilte.
198 Fahrer werden die Tour de France in Angriff nehmen.

Teams geben Aufgebote bekannt: Die Stars der Tour de France

198 Fahrer werden die Tour de France in Angriff nehmen.
Langsam aber sicher geben die Teams ihre Aufgebote für die Tour de France bekannt. Das Team BMC hat für eine kleine Überraschung gesorgt.
Luxemburgs Stars der Tour de France auf der Staumauer des Obersauerstausees.

Tour de France 2017: Faber, Frantz, Gaul und Schleck an der Staumauer

Luxemburgs Stars der Tour de France auf der Staumauer des Obersauerstausees.
"Nation branding" im XXL-Format: Luxemburgs Tour-Sieger schmücken derzeit die Staumauer am Obersauerstausee, über die im Juli die dritte Etappe des berühmtesten Radrennens der Welt führt.
Ben Gastauer hofft auf seine vierte Tour-Teilnahme.

Ag2r veröffenlicht erste Namen: Tour-Aufgebot noch ohne Gastauer

Ben Gastauer hofft auf seine vierte Tour-Teilnahme.
Die Mannschaft Ag2r-La Mondiale hat die Namen von sechs Fahrern veröffentlicht, die ab dem 1. Juli die Tour de France in Angriff nehmen. Ben Gastauer muss sich noch in Geduld üben.