Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Giro d'Italia: Jungels fährt ins Rosa Trikot
Sport 18 09.05.2017

Giro d'Italia: Jungels fährt ins Rosa Trikot

Bob Jungels durfte nach der vierten Etappe das Rosa Trikot überstreifen.

Giro d'Italia: Jungels fährt ins Rosa Trikot

Bob Jungels durfte nach der vierten Etappe das Rosa Trikot überstreifen.
Foto: cyclingpix.lu
Sport 18 09.05.2017

Giro d'Italia: Jungels fährt ins Rosa Trikot

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Bob Jungels sorgt wieder für positive Schlagzeilen. Der 24-Jährige profitierte am Dienstag beim Giro d'Italia von den Schwächen seiner Kontrahenten und übernahm die Gesamtführung.

(bob) - Die Favoriten auf den Gesamtsieg wurden am Dienstag auf der vierten Etappe des Giro d'Italia erstmals gefordert. Bei der ersten Bergankunft der Italien-Rundfahrt hinauf auf den höchsten Vulkan Europas, den Ätna auf Sizilien, setzte Bob Jungels (Quick-Step) der Konkurrenz ein Zeichen und übernahm die Gesamtführung.

Der 24-Jährige ließ sich anders als Teamkollege Fernando Gaviria (COL), André Greipel (D/Lotto Soudal) und Lukas Pöstlberger (A/Bora), die in der Gesamtwertung allesamt vor ihm platziert waren, nicht abhängen.

Auf der 181 km langen Etappe, die in Cefalu startete, setzte sich Ausreißer Jan Polanc (SLO/UAE Abu Dhabi) zwar in 4.55'58'' vor Ilnur Zakarin (RUS/Katusha/auf 19'') und Geraint Thomas (GB/Sky/auf 29'') durch, Rang sieben (auf 29'') reichte Jungels jedoch zur Gesamtführung.

„Ich kenne meine Stärken und Schwächen. Ich fokussiere mich einfach darauf, das Gesamtklassement auf einem guten Platz abzuschließen und so lange wie möglich in diesem schönen Trikot zu fahren", so Jungels.

Diese führt er in 19.41'56'' vor Thomas (auf 6'') und Adam Yates (GB/Orica/auf 10'') an.

Im vergangenen Jahr hatte Jungels bei der Italien-Rundfahrt bereits ordentlich auf sich aufmerksam gemacht. Der Luxemburger trug das Trikot des Gesamtführenden drei Tage lang. Nach Charly Gaul war er erst der zweite Radfahrer aus dem Großherzogtum, der im Rosa Trikot fuhr.


Laurent Didier (Trek) fuhr am Dienstag als 68. (auf 10'45'') über die Ziellinie, während Ben Gastauer (Ag2r) mit 13'32'' Rückstand auf Rang 82 ins Ziel fuhr. Im Gesamtklassement verbessert sich Didier auf Rang 63 (auf 13''16), Gastauer belegt nun Platz 73 (auf 14'51'').


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Jungels wird Zehnter
Bei Tirreno-Adriatico hat Bob Jungels die dritte Etappe auf dem zehnten Rang beendet. Primoz Roglic setzte sich nach 234 km durch.
Bob Jungels hat bei Tirreno-Adriatico Spaß.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.